Pfarrerin Dr. Katrin Stückrath wird Referentin Theologische Unternehmensentwicklung

1. März 2022

Düsseldorf 01. März 2022. Zum 1. März 2022 wird Pfarrerin Dr. Katrin Stückrath Referentin Theologische Unternehmensentwicklung der Kaiserswerther Diakonie. Mit dieser Stabsstelle wird sie zu jeweils 50 Prozent die Leitung der Kaiserswerther Schwesternschaft sowie ebenfalls leitend die Verantwortung für das Freiwilligenmanagement der Kaiserswerther Diakonie übernehmen. Die 45-Jährige Theologin hatte zuletzt eine Pfarrstelle im Pfarrbezirk Altenschlirf-Ilbeshausen-Schlechtenwegen.

Als Leitende Schwester obliegt Dr. Katrin Stückrath in enger Zusammenarbeit mit dem Schwesternrat die Weiterentwicklung der Kaiserswerther Schwesternschaft zu einer offenen diakonischen Gemeinschaft. Mit diesem Prozess hatte die Schwesternschaft bereits im vergangenen Jahr gestartet, nun gilt es, ihn konsequent umzusetzen. Zu ihren weiteren Aufgaben zählen die Pflege der Spiritualität durch seelsorgliche und gottesdienstliche Angebote, die diakonische Bildung, die Vernetzung der Schwesternschaft in der Kaiserswerther Diakonie sowie die Repräsentation bei nationalen und internationalen Verbänden.

Für das Freiwilligenmanagement wird Dr. Katrin Stückrath die konzeptionelle Ausrichtung des ehrenamtlichen Engagements bei der Kaiserswerther Diakonie übernehmen und dafür entsprechende Prozesse definieren. Ziel ist, vielfältiges Engagement innerhalb der Einrichtungen zu ermöglichen und auszubauen. Dafür wird sie beispielsweise als Ansprechpartnerin für die Gewinnung, Beratung und Betreuung von Freiwilligen fungieren, Handlungsanleitungen erstellen und Aufgabenprofile definieren. Zusätzlich wird sie Veranstaltungen für und mit Freiwilligen realisieren sowie sich mit Freiwilligenagenturen und anderen Trägern vernetzen.

„Mit Frau Dr. Stückrath haben wir eine gleichermaßen theologisch tief verwurzelte, gesellschaftlich stark engagierte und überaus kreative, kompetente Persönlichkeit gewinnen können. Unser Ziel ist, dass wir uns als Unternehmen und Organisation in der Gesundheits- und Sozialwirtschaft weiterentwickeln. Dabei sind nicht nur wirtschaftliche Aspekte von Bedeutung, sondern ebenso eine klare diakonische Profilierung. Dazu wird Frau Dr. Stückrath in ihrer Doppelfunktion einen wichtigen Beitrag leisten.“, erläutert die Theologische Vorständin Ute Schneider-Smietana.

Unsere Ansprechpartnerinnen für die Presse Sie haben eine Frage zu einer Pressemitteilung oder suchen einen Experten oder eine Expertin zu einem bestimmten Thema? Melden Sie sich jederzeit. Wir sind gern für Sie da!

Annette Debusmann

Leitung Unternehmenskommunikation
Pressesprecherin

Katharina Bauch

Katharina Bauch

Referentin Krankenhauskommunikation
Stellv. Pressesprecherin