Eine Gruppe junger Menschen steht mit einer Lehrerin vor einem Skelettmodell.

Lehrgang „Vorbereitung auf die Externenprüfung Pflegefachassistenz“ Nach §10 Abs.3 PflfachassAPrV

Das Angebot richtet sich an Pflegehelfer:innen, die sich aufgrund ihrer nachgewiesenen Erfahrung im pflegerischen Bereich qualifizieren möchten. Die Externenprüfung Pflegefachassistenz ermöglicht den Erwerb eines Abschlusses, ohne den regulären Bildungsgang besucht zu haben.

Der Lehrgang bereitet intensiv auf die Externenprüfung Pflegefachassistenz vor. Die Teilnehmenden werden an Inhalte und Strukturen der Prüfung herangeführt. Die formalen Voraussetzungen für die Zulassung zu einer Externenprüfung Pflegefachassistenz und die Anforderungen in der Prüfung selbst entsprechen dabei denen der regulären Bildungsgänge.

Die Rahmenbedingungen

Schwerpunkte des Lehrgangs

Die Vorbereitung auf die Externenprüfung findet in Präsenz sowie in einer festen Kursstruktur statt. Sie umfasst theoretischen Unterricht, der sich an dem schulinternen Curriculum für die Pflegefachassistenz orientiert, und bietet Unterstützung in der Praxis zur Vorbereitung auf die praktische Prüfung. Die Teilnehmenden werden durch die Kursleitung eng begleitet, und es findet ein regelmäßiger Austausch statt. Neben den Prüfungsinhalten ist das das Vermitteln des beruflichen Selbstverständnisses und von Lernstrategien ein weiterer Schwerpunkt.

Dauer

Die Dauer beträgt inklusive aller Prüfungen sieben Monate.

Prüfung

Die staatliche Abschlussprüfung erfolgt gemeinsam mit der des zeitgleich endenden regulären Bildungsgangs und umfasst die schriftliche, die mündliche und die praktische Prüfung.

Sie ermöglicht auch den verkürzten Einstieg in die dreijährige Ausbildung zur Pflegefachfrau oder zum Pflegefachmann.

Die Kurse 2024/2025

Kursstart in Mülheim

24. März 2025

Kursstart in Düsseldorf

1. Oktober 2024, 1. März und 1. Oktober 2025

Abschluss

Staatlich anerkannte:r Pflegefachassistent:in

Der Lehrgang richtet sich an Pflegehilfskräfte, die sich aufgrund ihrer Erfahrungen im pflegerischen Setting erstqualifizieren möchten. Diese Erfahrungen müssen vor der Bezirksregierung Düsseldorf nachgewiesen werden.

Folgende Voraussetzungen müssen für die Teilnahme an der Externenprüfung Pflegefachassistenz erfüllt sein:

  • Nachweis einer mindestens 30-monatigen pflegerischen Tätigkeit in Vollzeit

ODER

  • Nachweis einer mindestens 60-monatigen pflegerischen Tätigkeit (mindestens 50 Prozent Stellenumfang)

UND

  • Nachweis, dass die Tätigkeit zu mindestens 50 Prozent unter Anleitung einer Pflegefachperson stattgefunden hat
  • Vierwöchiger Einführungsblock in die Theorie zeitgleich mit dem parallel startenden Ausbildungsgang „Pflegefachassistenz“ in der Pflegeschule
  • Praxisphase beim Arbeitgeber mit einem festen Unterrichtstag pro Woche
  • Vierwöchige Theoriephase in der Schule, die nach einer intensiven Vorbereitung in die schriftliche und mündliche Prüfung mündet
  • Vierwöchige Praxisphase beim Arbeitgeber, in der die praktischen Prüfungen stattfinden
  • Der Antrag auf Zulassung zur Externenprüfung Pflegefachassistenz erfolgt nach Einreichung der Unterlagen durch die Pflegeschule Düsseldorf oder Mülheim.
  • Die schriftliche und mündliche staatliche Abschlussprüfung erfolgt gemeinsam mit einem zeitgleich endenden regulären Ausbildungsgang „Pflegefachassistenz“.
  • Nach Bestehen der beiden theoretischen Prüfungen werden die Teilnehmenden zur praktischen Prüfung zugelassen, die durch zwei Fachprüfer:innen der Pflegeschule in der Praxis abgenommen wird.
  • Nach Bestehen aller Teilprüfungen wird die Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung „staatl. anerkannte/r Pflegefachassistent/in“ durch die Bezirksregierung Düsseldorf erteilt.

Die Kosten für den Lehrgang belaufen sich auf rund 2.910 Euro einschließlich Mehrwertsteuer.

Der Lehrgang ist AZAV-zertifiziert. Die Kosten können bis zu 100 Prozent über einen Bildungsgutschein mit der zuständigen Arbeitsagentur abgerechnet werden.

  • Der Lehrgang findet in Präsenz und in einer festen Kursstruktur statt, damit die Teilnehmenden die Möglichkeit zum Austausch und zum Bilden von Lerngruppen haben.
  • Die feste Lehrgangsleitung dient für den Zeitraum des Lehrgangs kontinuierlich als Ansprechpartner:in sowohl für die Teilnehmenden als auch für die Arbeitgeber in der Praxis.
  • Während des Lehrgangs finden Lernstandserhebungen statt, um den Teilnehmenden die Möglichkeit zu geben, sich selbst einzuschätzen, aber auch, um die Prüfungen in der Theorie zu simulieren.
  • Der Unterricht findet in unserer frisch sanierten Pflegeschule in digital ausgestatteten Klassenräumen statt.
  • Zugang zu digitalem Lernmaterial über Clinical Key Student
  • Bereitstellung einer digitalen Lern- und Kommunikationsplattform
  • Die Teilnehmenden werden während der Praxisphase seitens der Pflegeschule einmal an ihrem Arbeitsplatz besucht, um die praktische Prüfung zu besprechen und bei Bedarf zu simulieren.
  • Intensive Vorbereitung auf die Externenprüfung
  • Möglichkeit, Unterstützungsangebote in der Pflegeschule zu nutzen, zum Beispiel die Auszubildendenberatung
  • Während der vierwöchigen Einführungsphase findet der Unterricht ganztägig statt.
  • Die Teilnehmenden lernen neben relevanten Inhalten auch Strategien kennen, wie sie sich selbstständig Wissen aneignen können.
  • In der Praxisphase erhalten die Teilnehmenden Lernmaterial zu einem bestimmten Thema, das sie eine Woche bearbeiten sollen.
  • Einmal pro Woche wird das Thema in Präsenz besprochen, offene Fragen zu Inhalten oder Schwierigkeiten bei der Bearbeitung werden geklärt.
  • Die Kompetenzorientierung steht im Vordergrund.

Ihre Ansprechpartnerinnen

Angelika Kremer

Angelika Kremer

Schulleiterin
Pflegeschule Mülheim

Andrea Quellenberg

Schulleiterin
Pflegeschule Düsseldorf

Kaiserswerther Diakonie | Pflegeschule Düsseldorf
Haus Elisabeth

Alte Landstraße 161
40489 Düsseldorf

0211 409–3880
bfg @ kaiserswerther-diakonie . de

Anfahrt planen

Kaiserswerther Diakonie | Pflegeschule Mülheim
Haus der Wirtschaft, 2. Etage

Wiesenstraße 35
45473 Mülheim an der Ruhr

0208 7402-6405
kremera @ kaiserswerther-diakonie . de

Anfahrt planen