Lehrgang Kenntnisprüfung für Anästhesie- und für Operationstechnische Assistent:innen Ein Angebot unserer Schule für operative Fachberufe

In dem Vorbereitungslehrgang zur Kenntnisprüfung erfahren Sie als Anästhesietechnische:r Assistent:in oder als Operationstechnische:r Assistent:in aus einem Nicht-EU-Land alles, was Sie für die Anerkennung Ihrer beruflichen Kompetenz in Deutschland benötigen.

Der Lehrgang besteht aus drei Phasen:

  1. Orientierungsphase: Vorstellungsgespräch und Kompetenzfeststellung (Sprachkompetenz)
  2. Qualifizierungsphase: soziale, sprachliche und betriebliche Integration   
  3. Kenntnisprüfungen, die sich gemäß § 66 ATA-OTA-APrV erstreckt auf eine mündliche und eine praktische Prüfung in anästhesiologischen oder operativen Fachbereichen.

Das Angebot versteht sich als eine Vorbereitung auf die erfolgreiche Kenntnisprüfung. Wir bereiten die Teilnehmenden auf die Kenntnisprüfung vor und nehmen auch die Kenntnisprüfung ab. Die Teilnehmenden werden beim Vorliegen des Bescheides der Bezirksregierung Münster bis zum erfolgreichen Abschluss der Kenntnisprüfung als Anästhesietechnische:r Assistent:in (ATA) oder als Operationstechnische:r Assistent:in (OTA) individuell begleitet, beraten und unterstützt.

Schwerpunkte des Lehrgangs Kenntnisprüfung

Wir bieten den Teilnehmenden eine soziale, sprachliche und betriebliche Integration an. Das Besondere an unserem Kurs Kenntnisprüfung ist, dass wir die berufliche Handlungskompetenz konsequent in unserem Lehrkonzept anbahnen. Das bedeutet, dass Alltags-, Fach- und Bildungssprache und Soziokultur integrativ gedacht, gelehrt und gelebt werden, damit die Teilnehmenden in der beruflichen Praxis handlungsfähig sind und bleiben. Sie werden in unser ATA-/OTA-Schule und in der Praxis einer Klinik Ihrer Wahl auf die Kenntnisprüfung und auf das Leben und die Arbeit in Deutschland vorbereitet.

  • Kursstart: 01.10.2024
  • Kursende: 31.03.2025
  • Der Lehrgang Kenntnisprüfung richtet sich an alle ausländischen Anästhesie- und Operationstechnischen Assistent:innen, die von der Bezirksregierung Münster (NRW) einen Zwischenbescheid zu ihrem Antrag auf Feststellung der Gleichwertigkeit erhalten haben.
  • Zugangsvoraussetzungen sind ein Vorstellungsgespräch und eine Kompetenzfeststellung (Sprachkompetenz)
  • sowie ein Arbeitsvertrag mit einer Klinik.

Der Lehrgang ist …

  • fallorientiert
  • kompetenzorientiert
  • diversitätssensibel ausgerichtet
  • ein fachpraktischer Unterricht gemeinsam mit Pflegepädagog:innen und Praxisanleiter:innen (Team-Teaching)
  • Er stärkt und fördert die Alltags-, Fach- und Bildungssprache.

Die Gebühren für den Vorbereitungslehrgang zur Kenntnisprüfung mit Prüfungsabnahme betragen 3.059,76 Euro inklusive Mehrwertsteuer.

Kostenträger: Krankenhaus als Träger des Lehrgangs

Bitte bewerben Sie sich mit folgenden Unterlagen:

  • Bewerbungsschreiben mit Angabe des gewünschten Vorbereitungslehrgang (ATA oder OTA)
  • Lebenslauf (tabellarisch)
  • Defizitbescheid der Bezirksregierung Münster (NRW)
  • Sprachniveau-, Deutschzertifikat B2 (Goethe-Institut, Telc, ÖSD)
  • Vertrag mit einer Klinik „Vorbereitungslehrgangsvertrag für die Kenntnisprüfung“

Bitte bewerben Sie sich zeitgleich bei einer Klinik für den praktischen Teil dieses Lehrgangs und als Träger Ihres Lehrgangs.    

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:
  • Reichen Sie Ihre Bewerbung bitte ausschließlich per E-Mail ein.
  • Damit wir uns einen Eindruck über Sie verschaffen können, sind wir auf Ihre vollständigen Unterlagen angewiesen. Nur wenn Ihre Unterlagen vollständig vorliegen, können wir Sie im weiteren Auswahlprozess berücksichtigen.
  • Nach Abschluss der Auswahlverfahren werden alle Bewerbungsunterlagen unter Berücksichtigung der geltenden Datenschutzgesetze vernichtet.

Ihre Ansprechpartnerinnen

Claudia Kittner

Schulleitung Ausbildungsbereich Operative Fachberufe

Sadija Westhof

Sadija Westhof

Stellvertretende Schulleitung Ausbildungsbereich Operative Fachberufe