Erfolgreiche Spendenkampagne: 310.934 Euro für den Umbau der Palliativstation

Foto: Kaiserswerther Diakonie / Rendel Freude
21. Januar 2022

Düsseldorf, 21. Januar 2022: Um den Umbau der in die Jahre gekommenen Palliativstation zu ermöglichen, hat die Förderstiftung der Kaiserswerther Diakonie vor gut zwei Jahren eine Spendenkampagne ins Leben gerufen. Unter dem Motto „Jeder Moment ist kostbar. Machen Sie ihn lebenswert“ haben Geschäftsführerin Christine Taylor und ihr Team mehrere Spendenmailings verschickt, Beilagen zu Tageszeitungen geschaltet sowie Flyer und Broschüren gestaltet und verteilt. Darüber hinaus haben zahlreiche Mitarbeitende der Kaiserswerther Diakonie ihre beruflichen und privaten Kontakte genutzt und für das Projekt geworben. Auf diese Weise sind 310.934 Euro Spenden zusammengekommen.

„Ich freue mich sehr über das tolle Ergebnis. Das ehrgeizige Ziel von mehr als 300.000 Euro an Spendengeldern haben wir erreicht, weil alle an einem Strang gezogen haben. Ich danke allen, die sich eingesetzt haben, herzlich für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit“, so Christine Taylor.

„Wir sind dankbar für alle Unterstützer, denen es ein Anliegen ist, dass Menschen in ihrer letzten Lebensphase wertvolle Momente in einer wohltuenden Atmosphäre erleben können. Wir freuen uns, dass wir Anfang Februar die neue Station beziehen und dort noch mehr Wünsche unserer Patienten erfüllen können“, sagt PD Dr. med. Matthias Banasch, Chefarzt der Klinik für Gastroenterologie, Onkologie und Allgemeine Innere Medizin.

Dank der Spenden kann die neue Palliativstation nach den Gesichtspunkten einer optimalen palliativen Versorgung gestaltet werden. Dabei werden moderne wissenschaftliche Erkenntnisse umgesetzt, wie sich das Wohlbefinden der Patient:innen verbessern lässt. Dazu gehören unter anderem ein spezifisches Farbkonzept und besonderes Licht, moderne Klimatechnik, der Blick aus den Patientenzimmern in die grüne Umgebung, ein eigener Raum für die Musik- und Kunsttherapie sowie ein Isolierzimmer für die palliative Versorgung von Patient:innen mit Infektionskrankheiten. Das Herzstück der neuen Station ist der neue große Wohnbereich, in dem Patient:innen mit ihren Angehörigen gemeinsam kochen, essen und intensive wie lockere Gespräche führen können.

Voraussichtlich im Sommer wird der Traum eines Balkons in Erfüllung gehen, auf dem Patient:innen die frische Luft und die Sonne genießen können. 

Weitere Informationen:

Spenden für die Palliativstation

Förderstiftung der Kaiserswerther Diakonie mit weiteren Möglichkeiten, durch Spenden Gutes zu bewirken

Unsere Ansprechpartnerinnen für die Presse Sie haben eine Frage zu einer Pressemitteilung oder suchen einen Experten oder eine Expertin zu einem bestimmten Thema? Melden Sie sich jederzeit. Wir sind gern für Sie da!

Annette Debusmann

Leitung Unternehmenskommunikation
Pressesprecherin

Katharina Bauch

Katharina Bauch

Referentin Krankenhauskommunikation
Stellv. Pressesprecherin