11. März 2022

Kita Fliednerstraße erhält Zertifizierung „Pluspunkt Ernährung“: gesunde Lebensweise bei Kindern fördern

Oops, an error occurred! Code: 2022051914034530ad3dec

Zertifizierung_Kita_Fliederstraße.jpg: Julia Straube (Mitte) vom BKK Landesverband NORDWEST überreichte der Einrichtungsleitung, Gabriele Walden (links) und ihrer Stellvertreterin Diana Thewes (rechts) , das Zertifikat und ein Schild für die Eingangstür. (Foto: Kaiserswerther Diakonie/Bettina Engel-Albustin)

Oops, an error occurred! Code: 202205191403451010f4d7

Gesunde_Ernaehrung_in_der_Kita_Fliednerstraße.jpg: Gesund essen macht Spaß – wissen Diyar und Paula, die bei der Zubereitung von Obst- und Gemüsespießen in einer der Kinderküchen mithelfen dürfen. (Foto: Kaiserswerther Diakonie/Bettina Engel-Albustin)

Düsseldorf, 11. März 2022: Die Kindertageseinrichtung Fliednerstraße ist von der Landesregierung NRW und den gesetzlichen Krankenkassen in NRW in Kooperation mit dem Landessportbund NRW als „Anerkannter Bewegungskindergarten mit dem Pluspunkt Ernährung“ ausgezeichnet worden. Damit ist die Kita der Kaiserswerther Diakonie eine von sechs in ganz Düsseldorf, die das Siegel führen dürfen. Mit diesem Zertifikat werden Kindertagesstätten ausgezeichnet, die sich mithilfe besonderer Konzepte rund um Bewegung und Ernährung für eine gesunde Lebensweise der Kinder einsetzen.

Seit 2014 trägt die inklusive Kindertageseinrichtung an der Fliednerstraße in Kaiserswerth bereits das Siegel „Anerkannter Bewegungskindergarten“, das ihr vom Landessportbund verliehen wurde. Der "Pluspunkt Ernährung" weist die Kindertageseinrichtung jetzt als Kita mit einem kombinierten Konzept aus Bewegung und gesunder Ernährung aus. Julia Straube vom BKK Landesverband NORDWEST überreichte im Namen aller gesetzlichen Krankenkassen und der Landesregierung NRW der Kita-Leitung, Gabriele Walden, das Zertifikat und ein Schild für die Eingangstür. „Gesundes Essen, regelmäßige Bewegung und seelische Gesundheit sind unter anderem Bestandteile einer gesundheitsbewussten Lebensweise, die durch eine frühzeitige Motivation im Kindesalter bereits erlernt werden kann – so auch in der Kindertageseinrichtung Fliednerstraße“, betonte Julia Straube bei der Verleihung.

Abwechslungsreiches und ausgewogenes Ernährungskonzept

„Eine gesunde Ernährung ist schon lange ein Schwerpunkt unserer Kindertageseinrichtung. Uns war es wichtig, den Dreiklang aus Bewegung, Ernährung sowie seelischer Gesundheit spielerisch im pädagogischen Alltag zu verankern. Durch die Zertifizierung wird das nun auch nach außen transparent“, freut sich Gabriele Walden. Fortbildungen des pädagogischen Personals in Ernährung, regelmäßige Elterninformationen, Räumlichkeiten und Medien zur praktischen Umsetzung und die Kooperation mit dem Kaiserswerther Sportverein sind die Grundlagen für die Zertifizierung gewesen. Die Kita verfügt über ein abwechslungsreiches und ausgewogenes Ernährungskonzept, das die Qualitätsstandards der Deutschen Gesellschaft für Ernährung berücksichtigt. Jede der vier Gruppen hat eine eigene Kinderküche, in der die Kinder unter Anleitung Mahlzeiten selbst zubereiten können. „Neben einer gesunden Verpflegung mit reichlich Obst, Gemüse sowie Getreideprodukten und wenig Zucker, ist uns auch die gezielte Ernährungsbildung sehr wichtig. Wir vermitteln den Kindern spielerisch und genussvoll welche Lebensmittel uns gut tun, indem wir ihnen gesundes Essen vorleben und sie bei der Planung und Vorbereitung mit einbeziehen. Wir bieten zum Beispiel jeden Tag ein Frühstücksbuffet an, das die Kinder mitgestalten. So stärken wir ihre soziale Interaktion und die Kinder lernen bewusst und nachhaltig mit den Produkten umzugehen“, erläutert Gabriele Walden.

Träger des Angebots „Anerkannter Bewegungskindergarten mit dem Pluspunkt Ernährung“ sind die Gesetzlichen Krankenkassen in NRW, das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW, Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW, das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW und die Staatskanzlei des Landes NRW. Der Landessportbund NRW ist Kooperationspartner des Angebotes. Ziel des Projektes ist es, der Zunahme von Übergewicht und Adipositas im Kindes- und Jugendalter entgegenzuwirken.

Journalistenkontakt:

Katharina Bauch
Stv. Pressesprecherin/Referentin Unternehmenskommunikation
Kaiserswerther Diakonie
Telefon 0211409-3705
bauch(at)kaiserswerther-diakonie.de
www.kaiserswerther-diakonie.de
www.florence-nightingale-krankenhaus.de