26. August 2022

186. Jahresfest: Kaiserswerther Diakonie lädt ein - Großes Park-Fest für alle Interessierten

Ute Schneider-Smietana, Vorständin der Kaiserswerther Diakonie

Düsseldorf, 26. August 2022. Am Sonntag, 11. September 2022 ist es endlich wieder so weit: Die Kaiserswerther Diakonie lädt alle Interessierten aus Düsseldorf und der Umgebung zu ihrem bunten, fröhlichen Jahresfest ein. Zwischen 11 und 17 Uhr gibt es auf dem wunderschönen Campus an der Alten Landstraße in Düsseldorf zahlreiche Mitmachaktionen und kulinarische Köstlichkeiten für Groß und Klein. Übergreifende Klammer aller Angebote bildet das Motto „Menschen stärken“.

Nach zwei Jahren Corona-bedingter Pause lädt die Kaiserswerther Diakonie am 11. September zwischen 11 und 17 Uhr wieder zu ihrem Jahresfest ein. „Das ganz Besondere an unserem Fest: Es wird von unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiterinnen, der Kaiserswerther Schwesternschaft und unseren vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern für unsere Gäste organisiert und getragen. Ich bin mehr als beeindruckt, wie viel Engagement, Zeit und Ideen alle einbringen“, freut sich Ute Schneider-Smietana, Vorständin der Kaiserswerther Diakonie.

Den Auftakt macht ab 11 Uhr ein Open Air Gottesdienst auf der großen Wiese gegenüber der Kaiserswerther Buchhandlung. Anschließend folgt die offizielle Eröffnung durch das Kuratorium und den Vorstand der Kaiserswerther Diakonie: Anke Müller, stellvertretende Leiterin des Amtes für Soziales der Stadt Düsseldorf, wird ein Grußwort sprechen.

Auf dem Markt der Möglichkeiten auf der Fest-Wiese wird den großen und kleinen Gästen dann eine Vielzahl an Mitmach-Aktionen geboten: Von der Teddy-Klinik (Kuscheltiere und Puppen mitbringen!), dem Bewegungsparcours, einem „Haus der kleinen Forscher:innen" und XXL-Spiele des mobilen Zentrums „OFFROAD“ für Kinder und Jugendliche, über einen Bücher-Sonderverkauf nach Kilopreisen mit Hilfe einer historischen Waage, Yoga-Kursen zum Ausprobieren für die Großen sowie einem beeindruckenden Demenz-Parcours, gibt es für jeden etwas zu entdecken. So bietet die Kaiserswerther Schwesternschaft u.a. ganz besondere Fundstücke aus ihrem Fundus an, den die Schwestern von ihren Reisen mitgebracht haben. Auch die beliebten Mitsingaktionen stehen fest auf dem Programm.

Dass auf dem Campus der Diakonie mehr als 2.360 Bäume stehen, darunter ein legendärer Maulbeerbaum, der noch zu Lebzeiten Theodor Fliedners gepflanzt wurde, erfährt man bei den historischen Führungen über das Gelände des Kaiserswerther Diakonie. Diese werden anlässlich des Tags des offenen Denkmals von Dr. phil. Norbert Friedrich, Vorstand der Fliedner-Kulturstiftung, geleitet. Die Kaiserswerther Schwesternschaft bieten ebenfalls Führungen an - in Begleitung von Schwestern in historischer Tracht.

Ute Schneider-Smietana: „Wir können es kaum erwarten, möglichst viele Gäste bei uns begrüßen zu dürfen und nach dieser langen Zeit der Distanz wieder ins direkte Gespräch zu kommen!“ Möglich wird dies, weil die Veranstaltung im Freien stattfindet.

Das gesamte Programm unter:
www.kaiserswerther-diakonie.de/jahresfest-2022

Es gelten die aktuellen Regelungen der NRW-Corona-Schutzverordnung.