19. April 2021

Fliedner Fachhochschule baut Studienangebot in Management und Pflege aus

Neue berufsbegleitende Studiengänge

  • Neu ab dem Wintersemester: „MBA im Sozial- und Gesundheitswesen“ und „Angewandte Pflegewissenschaft B.Sc.“
  • Erweiterung des Angebots auf insgesamt 16 Studiengänge
  • Digitale Infoabende Ende April geben Einblicke in die neuen Studiengänge

Düsseldorf, 19.04.2021. Die Fliedner Fachhochschule Düsseldorf der Kaiserswerther Diakonie nimmt zum kommenden Wintersemester 2021/22 zwei neue berufsbegleitende Studiengänge in ihr Programm auf: den Studiengang „Master of Business Administration im Sozial- und Gesundheitswesen“ und den Bachelorstudiengang „Angewandte Pflegewissenschaft“. Die Studiengänge befinden sich aktuell im Akkreditierungsverfahren. Künftig bietet die private Fachhochschule damit insgesamt 16 Studiengänge in den Bereichen Gesundheit und Pflege sowie Soziales und Bildung an.

In Vollzeit, berufsbegleitend und dual kann an der Fliedner Fachhochschule studiert werden. Studierende finden so die Studienform, die zu ihrer jeweiligen Lebenssituationen passt. Die zwei neuen berufsbegleitenden Studiengänge bieten Praxisnähe sowie eine intensive Ausrichtung auf die aktuellen Anforderungen des Arbeitsmarktes.

„MBA im Sozial- und Gesundheitswesen“: Leitungs- und Management-Position als Ziel

Der neue fünfsemestrige Studiengang „Master of Business Administration im Sozial- und Gesundheitswesen“ bereitet Studierende darauf vor, Leitungs- und Management-Positionen im Sozial- oder Gesundheitssektor zu übernehmen. „Die Einrichtungen im Sozial- und Gesundheitswesen sind angewiesen auf Engagement, Fachkompetenz und Management. Genauer gesagt: Sie benötigen Menschen, die Mut und Gestaltungskraft mit sozialer Professionalität und der Kompetenz verbinden, eine Einrichtung zu leiten, die für Menschen da ist und mit Menschen arbeitet. Dazu bietet dieses Studium die Basis“, sagt Prof. Dr. Dr. Ralf Evers, Rektor der Fliedner Fachhochschule.

Schwerpunkte sind Betriebswirtschaft, Recht, Ethik, Führen und Leiten sowie Organisationsentwicklung - immer mit dem Fokus, die Bedürfnisse der Kunden, Klienten und Patienten besser zu verstehen und die Strukturen der eigenen Einrichtung zu verbessern. Besonderheiten sind das individuelle Coachingangebot für jeden Studierenden und die Möglichkeit, eigene Schwerpunkte zu setzen. Das berufsbegleitend angebotene Masterstudium aufnehmen können Interessierte mit Hochschulabschluss im Gesundheits-, pflegewissenschaftlichen oder sozialwissenschaftlichen Bereich mit erster Berufserfahrung.

Angewandte Pflegewissenschaft B.Sc.: Wissenschaftliche Perspektiven für weitergebildete Pflegefachkräfte

„Angewandte Pflegewissenschaft“ ist der vierte Bachelorstudiengang der Fliedner Fachhochschule im Bereich Pflege. „Wie wichtig der Pflegeberuf für die Gesellschaft ist, zeigt sich seit Beginn der Corona-Pandemie deutlicher denn je. Wir brauchen erstens sehr gut ausgebildete Fachkräfte für die direkte Versorgung Pflegebedürftiger. Zweitens brauchen wir sehr gut ausgebildetes Pflegepersonal, das in der Lage ist, wissenschaftlich fundierte Lösungen für die Verbesserung der Versorgung zu finden und anzuwenden. Menschen, die die Pflege weiterentwickeln und gestalten. Das lernen die Studierenden in unserem neuen Studiengang Angewandte Pflegewissenschaft“, erläutert Prof. Dr. Dr. Ralf Evers.

Der zweijährige Bachelorstudiengang bietet berufserfahrenen und weitergebildeten Pflegefachkräfte die Möglichkeit, berufsbegleitend einen akademischen Abschluss zu erwerben. Die Studierenden erweitern ihr praktisches Wissen um wissenschaftliche Perspektiven sowie methodische Inhalte. Sie lernen, pflegerische Strukturen zu verstehen und zu verbessern sowie an neuen Versorgungsprozessen zu forschen.

Digitale Infoabende: Termine und Anmeldung

Ausführliche Informationen über die neuen Studiengänge erhalten Studieninteressierte an zwei digitalen Infoabenden am 28. und 29. April. Bis Anfang Mai informiert die Fliedner Fachhochschule in insgesamt 15 Online-Meetings über ihr gesamtes Studienangebot. Alle Termine und Anmeldung unter:  www.fliedner-fachhochschule.de/ veranstaltungen

Journalistenkontakt:

Annette Debusmann
Pressesprecherin, Leiterin Unternehmenskommunikation
Kaiserswerther Diakonie
Fon 0211.409 3718
Mobil 0173.5175880
debusmann@kaiserswerther-diakonie.de 
www.kaiserswerther-diakonie.de