18. Mai 2020

Neue Masterstudiengänge an der Fliedner Fachhochschule

Studium in Pädagogik oder im Gesundheitswesen

Düsseldorf, 18. Mai 2020. Die Fliedner Fachhochschule Düsseldorf führt drei neue berufsbegleitende Masterstudiengänge im Bereich Gesundheitswesen und Pädagogik ein, die im kommenden Wintersemester 2020/2021 und im Sommersemester 2021 starten. Damit erweitert die private Fachhochschule der Kaiserswerther Diakonie ihr Angebot an Masterstudiengängen in den Bereichen Gesundheit und Pflege sowie Soziales und Bildung auf insgesamt fünf: „Die Masterstudiengänge der Fliedner Fachhochschule bieten nicht nur eine Spezialisierung im gelernten Bereich, sondern erweitern insgesamt den thematischen Horizont mit einem intensiven wissenschaftlichen Fokus und einer fächerübergreifenden Vernetzung. Sie richten sich insbesondere an Bachelorabsolventen, die eine berufliche Spezialisierung anstreben oder eine wissenschaftliche Karriere ins Auge fassen und sind auf die aktuellen Bedürfnisse in der Praxis ausgerichtet.“, erläutert Prof. Dr. Ralf Evers, Rektor der Fliedner Fachhochschule Düsseldorf.

Masterstudiengang Kultur-Bildung-Teilhabe. Kunst & Pädagogik in der frühen Kindheit

Wer frühkindliche Kulturelle Bildung erfolgreich konzipieren und praktizieren möchte, erwirbt im berufsbegleitenden Masterstudiengang „Kultur – Bildung – Teilhabe. Kunst & Pädagogik in der frühen Kindheit“ die dafür notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten. Die Studierenden lernen, im Spannungsfeld von Kultur, Bildung und Teilhabe zu vermitteln und Kulturelle Bildung fachübergreifend nach innen und außen zu vertreten. Eine Besonderheit des Studiengangs sind die Kooperationen mit renommierten Kulturinstitutionen mit besonderer Expertise im Bereich der frühkindlichen kulturellen Bildung. Dazu gehören die DFF Deutsche Filminstitut & Filmmuseum e.V. in Frankfurt am Main, das theater junge generation in Dresden, das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin und die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf. Die Entwicklung des Studienganges wird durch die Robert Bosch Stiftung gefördert.

Zugangsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Bachelorstudium oder ein anderer berufsqualifizierender Hochschulabschluss in einem pädagogischen, sozial-, kulturwissenschaftlichen oder künstlerischen Fach sowie eine einjährige Praxiserfahrung im Bereich der Pädagogik oder Kultur. Das Studium startet zum Wintersemester 2020/21 und findet in Blockveranstaltungen statt.

Masterstudiengang Versorgungsforschung und Management im Gesundheitswesen

Der berufsbegleitende Masterstudiengang „Versorgungsforschung und Management im Gesundheitswesen“ bereitet Studierende darauf vor, Anforderungen an die Versorgung im Gesundheitswesen methodenbasiert zu identifizieren und zu analysieren. Innovationen für die direkte Versorgung werden entwickelt, geplant, durchgeführt, ausgewertet und implementiert. Die Besonderheit dabei ist die Verknüpfung von Versorgungsforschung und Management mit dem Fokus auf Qualität und Patientensicherheit. Absolventinnen und Absolventen qualifizieren sich sowohl für eine Vielzahl von Leitungs- und Managementpositionen im Gesundheitswesen als auch für den Weg in die Wissenschaft.

Zugangsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Bachelorstudium oder ein anderer berufsqualifizierender Hochschulabschluss in den Fachrichtungen Gesundheits- und Pflegewissenschaft, Sozialwissenschaften, Management im Gesundheitswesen, Medizinisches Informationsmanagement, Medizinische Assistenz, Physician Assistant sowie Public Health. Der Studiengang beginnt zum Winterssemester 2020/21.

Masterstudiengang Physician Assistant

Der berufsbegleitende Masterstudiengang „Physician Assistant“ ist der erste in diesem Fach in Deutschland. Er ist die Fortführung eines Bachelorstudiums „Medizinische Assistenz – Chirurgie“ oder einem vergleichbaren Abschluss an einer anderen Fachhochschule. Im Masterstudium erhalten die Studierenden eine inhaltliche Vertiefung und Verbreiterung ihrer intensiven Ausbildung in der Medizin. Sie arbeiten eng mit einem ärztlichen Mentor zusammen. Aufgabe der Physician Assistants ist es, ganze Behandlungsabläufe selbstständig in der Delegation durchzuführen und die Ärzte so zu entlasten. Der Physician Assistant fungiert als wichtiges Bindeglied zwischen Arzt und allen für die Patientenversorgung zuständigen Berufsgruppen – ein medizinischer Assistenzberuf mit Zukunft. Zugangsvoraussetzungen sind ein berufsqualifizierender Hochschulabschluss im Studiengang „Medizinische Assistenz – Chirurgie“ oder einem vergleichbaren Abschluss an einer anderen Fachhochschule sowie eine zweijährige Berufserfahrung in der direkten Patientenversorgung und ein Arbeitsverhältnis mit einer kooperierenden Praxiseinrichtung der Fliedner Fachhochschule. Das Studium startet zum Sommersemester 2021.

Informationen über alle Studiengänge der Fliedner Fachhochschule gibt es unter www.fliedner-fachhochschule.de. Bei Fragen rund um das Studium können sich Studieninteressierte an die Info-Hotline der Studienberatung unter der Rufnummer 0211.409 3232 wenden. 

Die Studiengänge im Überblick:

Bachelorstudiengänge in Vollzeit

B. A. Soziale Arbeit

B. A. Kindheitspädagogik

B. A. Pflege und Gesundheit

B. Sc. Medizinische Assistenz – Chirurgie

Bachelorstudiengänge – dual

B. A. Soziale Arbeit

B. A. Kindheitspädagogik

B.Sc. Hebammenkunde (im Akkreditierungsverfahen)
B. Sc. Medizinisches Informationsmanagement

Bachelorstudiengänge – berufsbegleitend

B. A. Soziale Arbeit

B. A. Kindheitspädagogik

B. A. Pflegemanagement und Organisationswissen

B. A. Pflegepädagogik

B. A. Pädagogik für den Rettungsdienst

Masterstudiengänge – berufsbegleitend

M. A. Soziale Arbeit mit Schwerpunkt Kinder- und Jugendhilfe

M. A. Berufspädagogik Pflege und Gesundheit

M.A. Kultur-Bildung-Teilhabe. Kunst & Pädagogik in der frühen Kindheit

M.Sc. Versorgungsforschung und Management im Ge-sundheitswesen (im Akkreditierungsverfahren)

M.Sc. Physician Assistant (im Akkreditierungsverfahren)

Presse-Rückfragen bitte an:
Katharina Bauch
Stv. Pressesprecherin, Unternehmenskommunikation
Kaiserswerther Diakonie
Fon 0211.409 3705
bauch(at)kaiserswerther-diakonie.de
www.kaiserswerther-diakonie.de
www.florence-nightingale-krankenhaus.de

www.berufskolleg-kaiserswerth.de

Die Kaiserswerther Diakonie ist seit der Gründung durch Pfarrer Theodor Fliedner und seine Frau Friederike im Jahre 1836 im Sozial-, Gesundheits- und Bildungswesen tätig und zählt zu den großen diakonischen Unternehmen in Deutschland. Die rund 2.600 Beschäftigten bieten in der Region vielfältige Angebote für Menschen in unterschiedlichen Lebenslagen an. Das Florence-Nightingale-Krankenhaus mit zwölf Fachkliniken, mehreren zertifizierten Zentren zur Behandlung von Patienten vor allem im Bereich der Familien- und Tumormedizin gehört ebenso dazu wie Altenhilfe- und Pflegeeinrichtungen, Angebote der Jugend- und Behindertenhilfe, verschiedene berufsbildende Schulen mit rund 1.900 Ausbildungsplätzen, die Fliedner Fachhochschule sowie das Fort- und Weiterbildungsinstitut Kaiserswerther Seminare. Auch die Kaiserswerther Buchhandlung, die Fliedner-Kulturstiftung mit Bibliothek, Archiv und dem ersten Pflegemuseum in Deutschland, die Hotel MutterHaus Düsseldorf GmbH sowie die Kaiserswerther Schwesternschaft mit 75 Mitgliedern zeigen die große Vielfalt.