06. Juli 2020

Annette Debusmann ist neue Pressesprecherin der Kaiserswerther Diakonie

Leitungswechsel in der Unternehmenskommunikation

Düsseldorf, 6. Juli 2020. Seit dem 1. Juli ist Annette Debusmann die neue Leiterin der Unternehmenskommunikation und Pressesprecherin der Kaiserswerther Diakonie. Sie folgt auf Melanie Bodeck, die die Kaiserswerther Diakonie Anfang des Jahres verlassen hatte.

Annette Debusmann (49) kann auf rund 20 Jahre Berufserfahrung als studierte Kommunikationsexpertin mit Sta-tionen im Sozial- und Gesundheitswesen blicken. Zuletzt war sie seit 2015 Leiterin Öffentlichkeitsarbeit sowie Pressesprecherin der Bonner Nichtregierungsorganisation Don Bosco Mondo e.V., davor leitete sie acht Jahre die Abteilung Kommunikation & Marketing der Malteser Rhein-Ruhr GmbH in Duisburg. Weitere berufliche Stationen sind u.a. PR-Beraterin im Agenturbereich Healthcare-Kommunikation sowie Referentin beim Malteser Hilfsdienst e.V..

„Wir freuen uns sehr, dass wir Annette Debusmann mit ihrer umfassenden Kompetenz und langjährigen Erfahrung für die Kaiserswerther Diakonie gewinnen konnten. Gemeinsam mit ihrem Team wird sie die strategische Kommunikation des Unternehmens weiter vorantreiben und innovativ ausbauen", geben die Vorstände der Kaiserswerther Diakonie, Pfarrer Klaus Riesenbeck und Dr. Holger Stiller, die Personalie bekannt.

Presse-Rückfragen bitte an:
Annette Debusmann
Pressesprecherin, Leiterin Unternehmenskommunikation
Kaiserswerther Diakonie
Fon 0211.409 3718
Mobil 0173.5175880
debusmann(at)kaiserswerther-diakonie.de
www.kaiserswerther-diakonie.de 
www.florence-nightingale-krankenhaus.de 
www.berufskolleg-kaiserswerth.de

Die Kaiserswerther Diakonie ist seit der Gründung durch Pfarrer Theodor Fliedner und seine Frau Friederike im Jahre 1836 im Sozial-, Gesundheits- und Bildungswesen tätig und zählt zu den großen diakonischen Unternehmen in Deutschland. Die rund 2.600 Beschäftigten bieten in der Region vielfältige Angebote für Menschen in unterschiedlichen Lebenslagen an. Das Florence-Nightingale-Krankenhaus mit zwölf Fachkliniken, mehreren zertifizierten Zentren zur Behandlung von Patienten vor allem im Bereich der Familien- und Tumormedizin gehört ebenso dazu wie Altenhilfe- und Pflegeeinrichtungen, Angebote der Jugend- und Behindertenhilfe, verschiedene berufsbildende Schulen mit rund 1.900 Ausbildungsplätzen, die Fliedner Fachhochschule sowie das Fort- und Weiterbildungsinstitut Kaiserswerther Seminare. Auch die Kaiserswerther Buchhandlung, die Fliedner-Kulturstiftung mit Bibliothek, Archiv und dem ersten Pflegemuseum in Deutschland, die Hotel MutterHaus Düsseldorf GmbH sowie die Kaiserswerther Schwesternschaft mit 75 Mitgliedern zeigen die große Vielfalt.