12. August 2019

Zweites Fahrzeug für das mobile Jugendzentrum

Bildzeilen (Fotos: Tanja Pickartz): Der neue OFFROAD-Anhänger hat verschiedene Spiel-, Sport- und Bewegungsangebote im Gepäck: von Fußball, Basketball und Hockey über Roller sowie Skateboards bis hin zu Materialien für kreative Angebote.

Das ORRFOAD-Team bietet an verschiedenen Standorten in Düsseldorf pädagogisch begleitete Freizeitangebote und Aktionen für Kinder und Jugendliche an.

OFFROAD-Leiter Christian Bergmann (r.) präsentiert gemeinsam mit Mitarbeiterin Gina Mie Rogge (l.) das Fahrzeug vor dem Hotel MutterHaus Düsseldorf der Kaiserswerther Diakonie, das auch motivisch auf dem neuen OFFROAD-Anhänger zu sehen ist.

OFFROAD erweitert sein Angebot

Düsseldorf, 12. August 2019. Seit zehn Jahren ist OFFROAD, das mobile Jugendzentrum der Kaiserswether Diakonie, in Düsseldorf unterwegs. Das Ziel, Kinder und Jugendliche erreichen, die keinen Zugang zu Freizeitangeboten haben. An verschiedenen Standorten bietet es pädagogisch begleitete Aktionen für 8- bis 17-Jährige an. Nachdem 2017 der ehemalige Linienbus durch ein neues Fahrzeug ersetzt wurde, bekommt die OFFROAD-Flotte jetzt neuen Zuwachs: Ein zweiter, kleinerer Anhänger ist nun ebenfalls für die mobile Jugendarbeit im Einsatz.

Das Besondere: OFFROAD fährt die Orte direkt an, an denen sich Kinder und Jugendliche aufhalten und ihre Freizeit verbringen. „Mit unserem großen Fahrzeug konnten wir bisher Standorte mit engen Zufahrten oder limitiertem Platzangebot nicht anfahren. Mit dem kleinen Anhänger von knapp 4 Metern Länge ist das jetzt problemlos möglich“, sagt Christian Bergmann, Erzieher und Leiter von OFFROAD.

Zur Ausstattung gehören neben verschiedenen Indoor- und Outdoor-Spielen wie Basketball oder Hockey auch Angebote zum kreativen Gestalten. Mit seinem bunten Graffiti-Look zieht er alle Blicke auf sich: Betrachter entdecken unter anderem die Düsseldorfer Skyline sowie das Hotel MutterHaus Düsseldorf der Kaiserswerther Diakonie, dem ehemaligen Sitz der weltweit ersten Diakonissen.

Die mobile Jugendeinrichtung ist montags bis freitags in verschiedenen Düsseldorfer Stadtteilen unterwegs. Die aktuellen Standorte finden Interessierte unter www.kaiserswerther-diakonie.de/offroad.

Während des Sommers ist OFFROAD zudem bei zahlreichen Veranstaltungen on tour:

  • Olympic Adventure Camp der Stadt Düsseldorf vom 17. bis 24. August jeweils von 13 bis 19 Uhr auf dem Apollo­Platz in Düsseldorf
  • 183. Jahresfest der Kaiserswerther Diakonie am 8. September von 11 bis 17 Uhr an der Alten Landstraße 179 in Düsseldorf-Kaiserswerth
  • Weltkindertag am 15. September von 12 bis 18 Uhr auf der Rheinuferpromenade in Düsseldorf
  • Musik­ und Sportabend „nachtfrequenz“ für Jugendliche ab 14 Jahren am 28. September von 16 bis 22 Uhr an der Ruine Kaiserpfalz in Düsseldorf­-Kaiserswerth

Presse-Rückfragen bitte an:
Hannah Esser
Unternehmenskommunikation
Kaiserswerther Diakonie
Fon 0211.409 3442
esserh@kaiserswerther-diakonie.de
www.kaiserswerther-diakonie.de
www.florence-nightingale-krankenhaus.de
www.berufskolleg-kaiserswerth.de

Die Kaiserswerther Diakonie ist seit der Gründung durch Pfarrer Theodor Fliedner und seine Frau Friederike im Jahre 1836 im Sozial-, Gesundheits- und Bildungswesen tätig und zählt zu den großen diakonischen Unternehmen in Deutschland. Die rund 2.500 Beschäftigten bieten in der Region vielfältige Angebote für Menschen in unterschiedlichen Lebenslagen an. Das Florence-Nightingale-Krankenhaus mit zwölf Fachkliniken, mehreren zertifizierten Zentren zur Behandlung von Patienten vor allem im Bereich der Familien- und Tumormedizin gehört ebenso dazu wie Altenhilfe- und Pflegeeinrichtungen, Angebote der Jugend- und Behindertenhilfe, verschiedene berufsbildende Schulen mit rund 1.900 Ausbildungsplätzen, die Fliedner Fachhochschule sowie das Fort- und Weiterbildungsinstitut Kaiserswerther Seminare. Auch die Kaiserswerther Buchhandlung, die Fliedner-Kulturstiftung mit Bibliothek, Archiv und dem ersten Pflegemuseum in Deutschland, die Hotel MutterHaus Düsseldorf GmbH sowie die Kaiserswerther Schwesternschaft mit 80 Mitgliedern zeigen die große Vielfalt.