16. Januar 2019

Einblicke in die Altenpflegeausbildung

Altenpflegeschule in Mülheim öffnet ihre Türen

Mülheim an der Ruhr, 16. Januar 2019. Die Altenpflege ist ein zukunftssicherer, abwechslungsreicher und anspruchsvoller Beruf. Davon können sich Schulabsolventen, Umschüler, Quereinsteiger und Interessierte am Donnerstag, den 24. Januar in Mülheim an der Ruhr überzeugen. Das Bildungszentrum für Gesundheitsfachberufe der Kaiserswerther Diakonie lädt Interessierte ein, sich am Standort Mülheim über die Altenpflegeausbildung und das Berufsbild zu informieren. Das Fachseminar für Altenpflege auf der Wiesenstraße 35 in Mülheim an der Ruhr öffnet von 12 bis 16 Uhr seine Türen. Die Besucher erwarten Mitmachtaktionen, Präsentationen und Ausstellungen.

Angehende Altenpflegerinnen und Altenpfleger präsentieren an dem Tag die Ergebnisse ihrer diesjährigen Projektarbeiten. Darin geht es zum Beispiel um Themen wie „Wandern und verirren – Lebensraumgestaltung“, „Voll normal – Sexualität im Alter“ oder „Leben bis zuletzt – Palliative Pflege“. Sie gewähren den Besuchern damit vielseitige Einblicke in wichtige Altenpflegethemen. Es besteht die Möglichkeit, die Räumlichkeiten zu besichtigen sowie Dozentinnen und Dozenten kennenzulernen. Interessierte erhalten Informationen über Zugangsvoraussetzungen, Weiterbildungen und berufliche Perspektiven.

Die Kaiserswerther Diakonie bietet seit 1989 die Alten-pflegeausbildung an. Das Bildungszentrum für Gesundheitsfachberufe hat insgesamt 13 Aus- und Weiterbildungen in verschiedenen Gesundheitsberufen an den Standorten Düsseldorf, Krefeld, Mülheim an der Ruhr und Ratingen im Angebot. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.kaiserswerther-diakonie.de/gesundheitsfachberufe.

Presse-Rückfragen bitte an:
Katharina Bauch
Stv. Pressesprecherin, Unternehmenskommunikation
Kaiserswerther Diakonie
Fon 0211.409 3705
bauch@kaiserswerther-diakonie.de
www.kaiserswerther-diakonie.de
www.florence-nightingale-krankenhaus.de
www.berufskolleg-kaiserswerth.de

Die Kaiserswerther Diakonie ist seit der Gründung durch Pfarrer Theodor Fliedner und seine Frau Friederike im Jahre 1836 im Sozial-, Gesundheits- und Bildungswesen tätig und zählt zu den großen diakonischen Unternehmen in Deutschland. Die rund 2.400 Beschäftigten bieten in der Region vielfältige Angebote für Menschen in unterschiedlichen Lebenslagen an. Das Florence-Nightingale-Krankenhaus mit zwölf Fachkliniken, mehreren zertifizierten Zentren zur Behandlung von Patienten vor allem im Bereich der Familien- und Tumormedizin gehört ebenso dazu wie Altenhilfe- und Pflegeeinrichtungen, Angebote der Jugend- und Behindertenhilfe, verschiedene berufsbildende Schulen mit rund 1.900 Ausbildungsplätzen, die Fliedner Fachhochschule sowie das Fort- und Weiterbildungsinstitut Kaiserswerther Seminare. Auch die Kaiserswerther Buchhandlung, die Fliedner-Kulturstiftung mit Bibliothek, Archiv und dem ersten Pflegemuseum in Deutschland, die Hotel MutterHaus Düsseldorf GmbH sowie die Kaiserswerther Schwesternschaft mit 85 Mitgliedern zeigen die große Vielfalt.