12. November 2019

Die Fliedner FH wächst um 1.700 Quadratmeter

Bildzeilen: Lernort mit besonderem Ambiente: Das Luise-Fliedner-Haus mit 1.700 Quadratmetern Fläche befindet sich wenige Gehminuten vom FH-Hauptgebäude entfernt inmitten der historischen Parkanlage der Kaiserswerther Diakonie.

Kombination von Historie und Moderne: Das räumliche Konzept des denkmalgeschützten Luise-Fliedner-Hauses wird um ein modernes, gläsernes Treppenhaus mit Aufzugskern ergänzt. (Fotos: Gardenier Architekten)

Weiteres Gebäude für Lehre und Forschung

Düsseldorf, 12. November 2019. Die Fliedner Fachhochschule Düsseldorf der Kaiserswerther Diakonie erweitert ihre Räumlichkeiten: Das denkmalgeschützte Luise-Fliedner-Haus auf der Geschwister-Aufricht-Straße wird zum FH-Gebäude umgebaut. In dem früheren Kinderkrankenhaus sowie ehemaligen Sitz der Flieder-Kulturstiftung entstehen auf rund 1.700 Quadratmetern acht Seminarräume, ein großer Veranstaltungssaal, 13 Büros sowie zwei Aufenthaltsräume für insgesamt 521 Studierende und 14 Mitarbeitende der Fliedner Fachhochschule. Die Kaiserswerther Diakonie investiert 3,5 Millionen Euro in den Ausbau der privaten Fachhochschule.

Im Jahr 2013 war die Fliedner Fachhochschule bereits erweitert worden: Die Kaiserswerther Diakonie hatte einen Neubau errichtet, in dem unter anderem sechs große Seminarräume und eine Bibliothek untergebracht sind. Neue Studiengänge und mehr Studierende erfordern jetzt noch mehr Raum: „Die Fliedner Fachhochschule ist seit ihrer Gründung stetig gewachsen. Vor acht Jahren ist sie mit fünf Studiengängen an den Start gegangen. Inzwischen sind rund 1.800 Studierende in zehn Studiengängen im Gesundheits- und Sozialwesen sowie in Pädagogik und Pflegemanagement bei uns eingeschrieben. Das spiegelt unseren gewachsenen Bedarf an Räumlichkeiten wider. Wir freuen uns, im nächsten Jahr im Luise-Fliedner-Haus, unweit von unserem Hauptgebäude, weiteren Raum für etablierte und neu entwickelte Studiengänge anbieten zu können“, betont Dr. Markus Bönte, Kanzler der Fliedner Fachhochschule. 

Mit dem Ausbau der Fliedner Fachhochschule investiert die Kaiserswerther Diakonie in die Zukunft ihres großen Bildungsbereiches. Am Standort Kaiserswerth werden seit 183 Jahren Fachkräfte für den zukunftsstarken Arbeitsmarkt im Gesundheits- und Sozialwesen ausgebildet. Die Fliedner Fachhochschule bietet seit 2011 die akademische Ausbildung an.

Die Pläne für den Umbau des Luise-Fliedner-Hauses stammen von Gardenier Architekten aus Düsseldorf. „Wir werden das 1887 errichtete, denkmalgeschützte Gebäude behutsam sanieren und an die Anforderungen der zukünftigen Nutzung anpassen. Um einen barrierefreien Zugang zum Luise-Fliedner-Haus gewährleisten zu können, wird das räumliche Konzept des Gebäudes um ein gläsernes Treppenhaus mit Aufzugskern ergänzt. Über Brücken werden alle Geschosse erreichbar sein“, erläutert Dirk Schmidt, Leiter des Immobilienmanagements der Kaiserswerther Diakonie. Die Fertigstellung ist zum Start des Wintersemesters im Oktober 2020 geplant. 

Über die Fliedner Fachhochschule Düsseldorf

Die Fliedner Fachhochschule ist eine private, staatlich anerkannte Fachhochschule und gehört zur Kaiserswerther Diakonie. Sie bietet elf Bachelor- und Masterstudiengänge im Gesundheits- und Sozialwesen, Pädagogik sowie Pflegemanagement in den Studienformen Voll-zeit, Teilzeit und dual an. Während ihres Studiums erfahren die Studierenden einen intensiven Praxisbezug und werden individuell beraten sowie in allen Studienphasen unterstützt. 

Presse-Rückfragen bitte an:
Katharina Bauch
Stv. Pressesprecherin, Unternehmenskommunikation
Kaiserswerther Diakonie
Fon 0211.409 3705
bauch@kaiserswerther-diakonie.de
www.kaiserswerther-diakonie.de
www.florence-nightingale-krankenhaus.de
www.berufskolleg-kaiserswerth.de

Die Kaiserswerther Diakonie ist seit der Gründung durch Pfarrer Theodor Fliedner und seine Frau Friederike im Jahre 1836 im Sozial-, Gesundheits- und Bildungswesen tätig und zählt zu den großen diakonischen Unternehmen in Deutschland. Die rund 2.500 Beschäftigten bieten in der Region vielfältige Angebote für Menschen in unterschiedlichen Lebenslagen an. Das Florence-Nightingale-Krankenhaus mit zwölf Fachkliniken, mehreren zertifizierten Zentren zur Behandlung von Patienten vor allem im Bereich der Familien- und Tumormedizin gehört ebenso dazu wie Altenhilfe- und Pflegeeinrichtungen, Angebote der Jugend- und Behindertenhilfe, verschiedene berufsbildende Schulen mit rund 1.900 Ausbildungsplätzen, die Fliedner Fachhochschule sowie das Fort- und Weiterbildungsinstitut Kaiserswerther Seminare. Auch die Kaiserswerther Buchhandlung, die Fliedner-Kulturstiftung mit Bibliothek, Archiv und dem ersten Pflegemuseum in Deutschland, die Hotel MutterHaus Düsseldorf GmbH sowie die Kaiserswerther Schwesternschaft mit 80 Mitgliedern zeigen die große Vielfalt.