28. Oktober 2019

Diagnose Darmkrebs – und nun?

Fünf Ärzte informieren, Patienten schildern von ihren Erfahrungen

Düsseldorf, 28. Oktober 2019. Mit mehr als 75.000 Neuerkrankungen pro Jahr ist Darmkrebs die zweithäufigste Krebserkrankung in Deutschland. Wie kommt es zu dieser Erkrankung? Welche endoskopischen und operativen Therapieverfahren stehen heutzutage zur Verfügung? Und welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es, wenn der Tumor bereits gestreut hat? Und wie werden die Therapien auf die Patienten angepasst, um einen optimalen Behandlungserfolg bei möglichst geringen Nebenwirkungen zu erzielen?

Diese Fragen beantworten Dr. med. Kerstin Lenski, Leiterin des Interdisziplinäre Darmkrebszentrum Düsseldorf-Kaiserswerth (IDD) am Florence-Nightingale-Krankenhaus der Kaiserswerther Diakonie, sowie vier weitere Ärztinnen und Ärzte des zertifizierten Zentrums bei einem Informationsabend für Patienten, Angehörige und Interessierte. Ergänzend zu den Vorträgen der Experten werden Patienten von ihren persönlichen Erfahrungen berichten, wie sie die Krankheit erlebt und bewältigt haben.

Der Informationsabend findet am Donnerstag, 7. November 2019 von 18 bis 20 Uhr im Konferenzraum in der Eingangshalle des Florence-Nightingale-Krankenhauses an der Kreuzbergstraße 79 in Düsseldorf-Kaiserswerth statt. Anmeldungen sind nicht erforderlich. Mehr Infos zur Behandlung von Darmkrebs und zum zertifizierten Zentrum sind unter www.florence-nightingale-krankenhaus.de/darmkrebszentrum erhältlich.

Presse-Rückfragen bitte an:
Katharina Bauch
Stv. Pressesprecherin, Unternehmenskommunikation
Kaiserswerther Diakonie
Fon 0211.409 3705
bauch@kaiserswerther-diakonie.de
www.kaiserswerther-diakonie.de
www.florence-nightingale-krankenhaus.de
www.berufskolleg-kaiserswerth.de

Die Kaiserswerther Diakonie ist seit der Gründung durch Pfarrer Theodor Fliedner und seine Frau Friederike im Jahre 1836 im Sozial-, Gesundheits- und Bildungswesen tätig und zählt zu den großen diakonischen Unternehmen in Deutschland. Die rund 2.500 Beschäftigten bieten in der Region vielfältige Angebote für Menschen in unterschiedlichen Lebenslagen an. Das Florence-Nightingale-Krankenhaus mit zwölf Fachkliniken, mehreren zertifizierten Zentren zur Behandlung von Patienten vor allem im Bereich der Familien- und Tumormedizin gehört ebenso dazu wie Altenhilfe- und Pflegeeinrichtungen, Angebote der Jugend- und Behindertenhilfe, verschiedene berufsbildende Schulen mit rund 1.900 Ausbildungsplätzen, die Fliedner Fachhochschule sowie das Fort- und Weiterbildungsinstitut Kaiserswerther Seminare. Auch die Kaiserswerther Buchhandlung, die Fliedner-Kulturstiftung mit Bibliothek, Archiv und dem ersten Pflegemuseum in Deutschland, die Hotel MutterHaus Düsseldorf GmbH sowie die Kaiserswerther Schwesternschaft mit 80 Mitgliedern zeigen die große Vielfalt.