21. Februar 2018

Individuelle Beratung rund um den Ranzenkauf

Ranzenparty der Kaiserswerther Buchhandlung geht in die 6. Runde

Düsseldorf, 21. Februar 2018. Der Schulranzen gehört für Erstklässler zu den wichtigsten Dingen des Schulanfangs. Worauf Eltern beim Kauf achten sollten, erfahren sie bei der sechsten Ranzenparty der Kaiserswerther Buchhandlung an der Alten Landstraße 179. Am Samstag, den 3. März helfen von 11 bis 14 Uhr professionelle Fachberater den Eltern, den passenden Schulranzen für ihr Kind zu finden. „Bei der Auswahl des Schulranzens steht allen voran die Passform. Wichtig ist, dass der Schulranzen bestmöglich zur Größe und Rückenform des Kindes passt“, weiß Harriet Eichhorn, Leiterin der Kaiserswerther Buchhandlung.

„Die Schulranzen, die wir anbieten, verbinden das Ergonomie-Konzept innovativer Trekking-Rücksäcke mit allem, was eine Schultasche leisten muss. Reflektoren sorgen für gute Sichtbarkeit auf dem Schulweg“, beschreibt Eichhorn die Ausstattung der Ranzen. Die Kaiserswerther Buchhandlung bietet sowohl für I-Dötzchen als auch für Kinder auf weiterführenden Schulen ein großes und buntes Angebot an Schulranzen eines angesagten Schulrucksack-Herstellers an. Unterstützt wird das Team der Buchhandlung an diesem Vormittag von einer Fachberaterin. Kinder und ihre Eltern, Großeltern oder Paten sind herzlich willkommen.

Das Sortiment der Kaiserswerther Buchhandlung umfasst darüber hinaus auch alle weiteren Utensilien, die man für die Schule braucht: von Heften und Schreibmaterial über Mal-und Bastelbedarf bis hin zu Lernhilfen sowie Büchern für Erstleser und Fortgeschrittene. Das Ladenlokal ist montags bis freitags von 09.30 bis 18.30 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr geöffnet.

Presse-Rückfragen bitte an:
Melanie Bodeck
Pressesprecherin, Leiterin Unternehmenskommunikation
Kaiserswerther Diakonie
Fon 0211.409 3718
Mobil 0173.517 5880
bodeck(at)kaiserswerther-diakonie.de
www.kaiserswerther-diakonie.de
www.florence-nightingale-krankenhaus.de
www.berufskolleg-kaiserswerth.de

Die Kaiserswerther Diakonie ist seit der Gründung durch Pfarrer Theodor Fliedner und seine Frau Friederike im Jahre 1836 im Sozial-, Gesundheits- und Bildungswesen tätig und zählt zu den großen diakonischen Unternehmen in Deutschland. Die rund 2.400 Beschäftigten bieten in der Region vielfältige Angebote für Menschen in unterschiedlichen Lebenslagen an. Das Florence-Nightingale-Krankenhaus mit zwölf Fachkliniken, mehreren zertifizierten Zentren zur Behandlung von Patienten vor allem im Bereich der Familien- und Tumormedizin gehört ebenso dazu wie Altenhilfe- und Pflegeeinrichtungen, Angebote der Jugend- und Behindertenhilfe, verschiedene berufsbildende Schulen mit rund 1.900 Ausbildungsplätzen, die Fliedner Fachhochschule sowie das Fort- und Weiterbildungsinstitut Kaiserswerther Seminare. Auch die Kaiserswerther Buchhandlung, die Fliedner-Kulturstiftung mit Bibliothek, Archiv und dem ersten Pflegemuseum in Deutschland, die Hotel MutterHaus Düsseldorf GmbH sowie die Kaiserswerther Schwesternschaft mit 95 Mitgliedern zeigen die große Vielfalt.