16. Mai 2018

Fliedner Fachhochschule erweitert Studienangebot

Zwei neue Studiengänge ab dem Wintersemester 2018/2019

Düsseldorf, 16. Mai 2018. Die Fliedner Fachhochschule Düsseldorf nimmt zum kommenden Wintersemester 2018/19 zwei neue Studiengänge in ihr Programm auf: die Bachelor-Studiengänge "Medizinisches Informationsmanagement"  und "Soziale Arbeit" in dualer Form. Damit bietet die private Fachhochschule künftig elf Studiengänge im Gesundheits- und Sozialwesen sowie in Pädagogik und Pflegemanagement an.

Medizinisches Informationsmanagement kann deutschlandweit nur an fünf Hochschulen studiert werden – eine davon ist die Fliedner Fachhochschule. Medizinische Informationsmanager nehmen eine Schlüsselrolle im Gesundheitswesen ein, denn eine optimale Patientenversorgung setzt ein optimales Datenmanagement voraus. "Das Medizinische Informationsmanagement ist ein vielseitiges und interessantes Berufsbild, das über die klassische medizinische Dokumentation hinausgeht. Die Berufsaussichten sind ausgezeichnet", erklärt Prof. Dr. Marianne Dierks, Rektorin der Fliedner Fachhochschule Düsseldorf. Medizinische Informationsmanager seien unentbehrlich für Krankenhäuser, Krankenkassen, die Pharmaindustrie, Gesundheitsbehörden und Forschungsinstitute. Der Studiengang kombiniert medizinische Kenntnisse mit Betriebswirtschaft und Informationstechnik. Die Studierenden lernen, Daten zu erheben, zu bearbeiten und zu bewerten, um eine bessere Gesundheitsversorgung zu ermöglichen. Das neue Angebot richtet sich an Abiturienten und Interessierte, die eine Affinität zu Naturwissenschaften und Spaß am Umgang mit Zahlen und Daten haben.

Darüber hinaus bietet die Fliedner Fachhochschule erstmals den Studiengang "Soziale Arbeit" in dualer Form an. Die Studierenden haben im Rahmen des Studiums einen Ausbildungsplatz bei einem kooperierenden Unternehmen und sind dort an drei Tagen in der Woche tätig. Sie können so das theoretisch Erlernte unmittelbar in der Praxis umsetzen. Zu den Kooperationspartnern gehören die Stadt Essen, die Stadt Monheim, die Kaiserswerther Diakonie und die Bergische Diakonie Aprath. Soziale Arbeit kann an der Fliedner Fachhochschule auch in Vollzeit oder berufsbegleitend in Teilzeit studiert werden. Außerdem bietet die private Hochschule das Masterstudium "Soziale Arbeit" mit dem Schwerpunkt Kinder- und Jugendhilfe an.

Informationen über die Zugangsvoraussetzungen gibt es im Internet unter www.fliedner-fachhochschule.de.

Die Studiengänge der Fliedner FH im Überblick:

Bachelor-Studiengänge in Vollzeit:

B.A. Bildung und Erziehung in der Kindheit

B.A. Soziale Arbeit

B.Sc. Medizinische Assistenz-Chirurgie

NEU: B.Sc. Medizinisches Informationsmanagement

Bachelor-Studiengänge dual

NEU: B.A. Soziale Arbeit

B.A. Pflege und Gesundheit

Bachelor- und Master-Studiengänge berufsbegleitend:

B.A. Bildung und Erziehung in der Kindheit

B.A. Soziale Arbeit

B.A. Pflegemanagement und Organisationswissen

B.A. Pflegepädagogik

B.A. Pädagogik für den Rettungsdienst

M.A. Soziale Arbeit mit Schwerpunkt Kinder- und Jugendhilfe

M.A. Intensivpädagogik – berufsintegrierend

M.A. Berufspädagogik Pflege und Gesundheit


Presse-Rückfragen bitte an:

Melanie Bodeck
Pressesprecherin, Leiterin Unternehmenskommunikation
Kaiserswerther Diakonie
Fon 0211.409 3718
Mobil 0173.517 5880
bodeck@kaiserswerther-diakonie.de
www.kaiserswerther-diakonie.de
www.florence-nightingale-krankenhaus.de
www.berufskolleg-kaiserswerth.de
www.fliedner-fachhochschule.de

Die Kaiserswerther Diakonie ist seit der Gründung durch Pfarrer Theodor Fliedner und seine Frau Friederike im Jahre 1836 im Sozial-, Gesundheits- und Bildungswesen tätig und zählt zu den großen diakonischen Unternehmen in Deutschland. Die rund 2.530 Beschäftigten bieten in der Region vielfältige Angebote für Menschen in unterschiedlichen Lebenslagen an. Das Florence-Nightingale-Krankenhaus mit zwölf Fachkliniken, mehreren zertifizierten Zentren zur Behandlung von Patienten vor allem im Bereich der Familien- und Tumormedizin gehört ebenso dazu wie Altenhilfe- und Pflegeeinrichtungen, Angebote der Jugend- und Behindertenhilfe, verschiedene berufsbildende Schulen mit rund 1.900 Ausbildungsplätzen, die Fliedner Fachhochschule sowie das Fort- und Weiterbildungsinstitut Kaiserswerther Seminare. Auch die Kaiserswerther Buchhandlung, die Fliedner-Kulturstiftung mit Bibliothek, Archiv und dem ersten Pflegemuseum in Deutschland, die Hotel MutterHaus Düsseldorf GmbH sowie die Kaiserswerther Schwesternschaft mit 89 Mitgliedern zeigen die große Vielfalt.