13. Februar 2018

Training, Beratung und Austausch über die Pflege von Angehörigen

Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Initialpflegekurses am Florence-Nightingale-Krankenhaus entwickeln ihr familiäres Pflegenetzwerk und gestalten ihren Pflegealltag. (Foto: Frank Elschner)

Im Initialpflegekurs am Florence-Nightingale-Krankenhaus können Angehörige, die Familienmitglieder zu Hause pflegen, elementare Pflegetechniken erlernen und unter fachgerechter Anleitung üben. (Foto: Frank Elschner)

Kurs mit Pflege-Expertinnen am 21. Februar in Kaiserswerth

Düsseldorf, 13. Februar 2018. Menschen, die ein Familienmitglied zu Hause pflegen oder in Kürze damit beginnen, werden im Florence-Nightingale-Krankenhaus der Kaiserswerther Diakonie auf die neue Aufgabe vorbereitet. Neben persönlichen Beratungsgesprächen, Pflegetrainings direkt am Krankenbett sowie Gesprächskreisen für pflegende Angehörige bieten die Mitarbeiterinnen der Familialen Pflege so genannte Initialpflegekurse an. In diesem Pflege-Basiskurs üben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in kleinen Gruppen unter fachgerechter Anleitung elementare Pflegetechniken. Darüber hinaus lernen sie, ein familiäres Pflegenetzwerk zu entwickeln und ihren Pflegealltag zu gestalten.

Der nächste Kurs beginnt am Mittwoch, den 21. Februar von 14 bis 18 Uhr im Gertrud-Schacky-Haus, Kreuzbergstraße 79 in Düsseldorf-Kaiserswerth direkt neben dem Krankenhaus der Kaiserswerther Diakonie. Er wird am Freitag, den 2. März von 14 bis 18 Uhr und am Samstag, den 3. März von 10 bis 14 Uhr fortgesetzt. Anmeldungen nehmen die Mitarbeiterinnen der Familiale Pflege unter der Rufnummer 0162.2703 831 oder per E-Mail an familiale-pflege(at)kaiserswerther-diakonie.de entgegen.

Presse-Rückfragen bitte an:
Katharina Bauch
Stv. Pressesprecherin, Unternehmenskommunikation
Kaiserswerther Diakonie
Fon 0211.409 3705
bauch@kaiserswerther-diakonie.de
www.kaiserswerther-diakonie.de
www.florence-nightingale-krankenhaus.de
www.berufskolleg-kaiserswerth.de

Die Kaiserswerther Diakonie ist seit der Gründung durch Pfarrer Theodor Fliedner und seine Frau Friederike im Jahre 1836 im Sozial-, Gesundheits- und Bildungswesen tätig und zählt zu den großen diakonischen Unternehmen in Deutschland. Die rund 2.400 Beschäftigten bieten in der Region vielfältige Angebote für Menschen in unterschiedlichen Lebenslagen an. Das Florence-Nightingale-Krankenhaus mit zwölf Fachkliniken, mehreren zertifizierten Zentren zur Behandlung von Patienten vor allem im Bereich der Familien- und Tumormedizin gehört ebenso dazu wie Altenhilfe- und Pflegeeinrichtungen, Angebote der Jugend- und Behindertenhilfe, verschiedene berufsbildende Schulen mit rund 1.900 Ausbildungsplätzen, die Fliedner Fachhochschule sowie das Fort- und Weiterbildungsinstitut Kaiserswerther Seminare. Auch die Kaiserswerther Buchhandlung, die Fliedner-Kulturstiftung mit Bibliothek, Archiv und dem ersten Pflegemuseum in Deutschland, die Hotel MutterHaus Düsseldorf GmbH sowie die Kaiserswerther Schwesternschaft mit 95 Mitgliedern zeigen die große Vielfalt.