Nachrichten

12.06.2019

ServiceWohnen für Seniorinnen: Angebote bei Infotag kennenlernen

Seniorinnen sowie Angehörige können beim Infotag die Feierabendhäuser kennenlernen. (Foto: Kaiserswerther Diakonie)

Düsseldorf, 12. Juni 2019. In den eigenen vier Wänden leben, selbstständig bleiben und nur bei Bedarf Unterstützung in Anspruch nehmen - so wünschen sich viele Menschen das Altwerden. Diese Möglichkeit bietet das ServiceWohnen für Seniorinnenn in den historischen Feierabendhäusern in Düsseldorf-Kaiserswerth. Beim Infotag am Freitag, den 28. Juni von 14 bis 17 Uhr können Interessierte sich umfassend informieren und die Feierabendhäuser an der Geschwister-Aufricht-Straße 5-7 in Düsseldorf kennenlernen.

Das Wohnkonzept hinter dem ServiceWohnen vereint die Vorteile eines selbstbestimmten Lebens mit zusätzlicher Sicherheit und Komfort: Die Seniorinnen wohnen eigenständig in barrierefreien Ein- und Zwei-Zimmer-Appartements in den Feierabendhäusern auf dem Parkgelände der Kaiserswerther Diakonie und wählen je nach Bedarf aus zahlreichen Service- und Pflegeangeboten wie Mittagstisch, Wäschedienst oder pflegerischer Unterstützung aus.

Wie sich das Leben in den Feierabendhäusern gestaltet, können die Besucher des Infotags vor Ort bei Führungen und Besichtigungsmöglichkeiten von Wohnungen kennenlernen. Außerdem bietet das Team individuelle Beratungsgespräche zu Themen wie Unterbringung, Service- und Pflegeleistungen sowie Kosten und Finanzierung an.

"Die Grundidee der Feierabendhäuser war damals, den älteren Diakonissen einen schönen Ruhestand an einem gemeinsamen Ort zu ermöglichen, daher rührt der ungewöhnliche Name“, weiß Claudia Witte,Bereichsleiterin der Altenhilfe der Kaiserswerther Diakonie. Seit einigen Jahren richtet sich das Angebot allgemein an alle Damen, die das 60. Lebensjahr vollendet haben und über einen Wohnberechtigungsschein verfügen. "Alle Mieterinnen sind zu einer netten Hausgemeinschaft zusammengewachsen. Man kann auf der Terrasse gemeinsam den Sonnenschein genießen und Freundschaften pflegen – sich aber jederzeit in die eigene Wohnung zurückziehen“, erzählt Claudia Witte weiter.

Mehr Informationen:

ServiceWohnen in den historischen Feierabendhäusern

Feierabendhäuser entdecken: Bilderrundgang