Nachrichten

26.07.2022

Oberbürgermeister Buchholz besuchte Bildungszentrum für Gesundheitsfachberufe in Mülheim

Oberbürgermeister Marc Buchholz (l.) besuchte das Bildungszentrum für Gesundheitsfachberufe

Düsseldorf, 26. Juli 2022: Der Oberbürgermeister von Mülheim, Marc Buchholz, besuchte das Bildungszentrum für Gesundheitsfachberufe der Kaiserswerther Diakonie in Mülheim/Ruhr. Dabei tauschte er sich mit Lehrerin Monika Daniel, Bereichsleiterin Monika Schult und Vorständin Ute Schneider- Smietana zum Thema Fachkräftemangel aus.

Die schwierige Personalsituation in der Pflege stellt alle Einrichtungen im Gesundheits- und Pflegebereich vor große Herausforderungen. „Für uns ist es besonders wichtig, unsere Schülerinnen und Schüler neben dem fundierten theoretischen Unterricht in der Schule auch in den jeweiligen Praxisabschnitten eng zu begleiten. Denn ein guter Berufsstart ist Voraussetzung für den späteren Verbleib im Beruf", so Monika Schult, die den Bereich Beruf und Bildung der Kaiserswerther Diakonie leitet. 

Marc Buchholz nutzte die Gelegenheit für Gespräche mit Schüler:innen des Bildungszentrums und traf dabei auf besondere Erfolgsgeschichten. Wie die von Silvia Maresch, die mit 42 Jahren ihre Ausbildung begonnen hat. Viele Jahre war sie als Pflegehilfskraft tätig, bevor sie den Schritt in den Ausbildung wagte, die sie im September beenden wird. Der heute 25-Jährige Ahmad Alhasan floh mit 17 Jahren aus Syrien nach Deutschland. Nachdem er Deutsch gelernt hatte, wollte er eine Ausbildung mit Zukunft und startete im September 2021 mit seiner Ausbildung. Oberbürgermeister Buchholz gratulierte den beiden zu ihrer Entscheidung: „Wir brauchen Euch, qualifizierte Pflegefachkräfte mit Herz und Leidenschaft!“