Nachrichten

14.08.2018

Mitsingkonzert für Menschen mit und ohne Demenz im September

Am 23. September singen Menschen mit und ohne Demenz gemeinsam mit Katrin Höpker im Hotel MutterHaus Düsseldorf der Kaiserswerther Diakonie. (Foto: Frank Elschner)

Düsseldorf, 14. August 2018. Frau Höper bittet auch in diesem Jahr wieder zum Gesang – und zwar ein ganz besonderes Publikum: Menschen mit und ohne Demenz. Geht das? Und ob! Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr laden die Altenhilfe der Kaiserswerther Diakonie und die Musikerin Katrin Höpker am Sonntag, den 23. September von 16 bis 18 Uhr zur zweiten Auflage des Mitsongkonzerts ins Hotel MutterHaus Düsseldorf an der Geschwister-Aufricht-Straße 1 ein. Zu Schlagern, Evergreens und Volksliedern bittet die Sängerin und Pianistin zum Gesang und begleitet die Gäste am Klavier. Der Kartenvorverkauf hat nun begonnen.

Auch wenn Demenzerkrankte viele Dinge im Alltag vergessen, erinnern sie sich gut an Musik. Wer aktiv musiziert, hält sein Gehirn in Bewegung, sind sich Experten einig. „Bei den an Demenz erkrankten Besuchern hat das Mitsingkonzert viel bewirkt. Eine Woche später kam ein Demenzerkrankter auf mich zu, der bei dem Konzert aufgesprungen war und vor der Bühne getanzt hatte, und sagte: Da war letztens was, das hat so richtig ‚Gong‘  gemacht“, erzählt Elke Helfen, Koordinatorin des Demenznetz Düsseldorf. Erlebnisse wie diese fördern die Lust am Leben.

Die Veranstaltung „Frau Höpker bittet zum Gesang“ gibt es seit 2008. Damit motiviert die Kölnerin Katrin Höpker viele Menschen zum Singen. 2017 gab die ausgebildete Organistin, Pianistin und Sängerin bei der Kaiserswerther Diakonie zum ersten Mal ein Mitsingkonzert speziell ausgerichtet auf Menschen mit und ohne Demenz.

Karten sind für 12 Euro bei der Kaiserswerther Buchhandlung, Alte Landstraße 179 in Düsseldorf oder per E-Mail an helfen(at)kaiserswerther-diakonie.de erhältlich. Die Veranstaltung beginnt um 16 Uhr, Einlass ist um 15.15 Uhr.

Mehr Informationen:

Angebote für Demenzerkrankte und Angehörige

Altenhilfe der Kaiserswerther Diakonie gGmbH