Nachrichten

07.02.2020

Landesbank Hessen-Thüringen unterstützt intensivpädagogische Einrichtung mit einer Spende

Vorstand Pfarrer Klaus Riesenbeck, die Geschäftsführerin der Förderstiftung der Kaiserswerther Diakonie, Christine Taylor, Einrichtungsleiter Dirk Hintemann sowie Vertreter der Landesbank-Hesse-Thüringen mit dem symbolischen Scheck.

Düsseldorf, 07. Februar 2020. Die intensivpädagogische Einrichtung „Gut Rosendahl“ der Sozialen Dienste der Kaiserswerther Diakonie hat 10.000 Euro von der Landesbank Hessen-Thüringen erhalten. Vorstand Pfarrer Klaus Riesenbeck, die Geschäftsführerin der Förderstiftung der Kaiserswerther Diakonie, Christine Taylor, und Einrichtungsleiter Dirk Hintemann haben diese Woche einen symbolischen Scheck von der Bank entgegengenommen. Die Landesbank Hessen-Thüringen unterstützt karitative Einrichtungen jedes Jahr mit einer Weihnachtsspende.

„Mit unseren intensivpädagogisch-therapeutischen Erziehungshilfeangeboten realisieren wir zielgruppenorientierte Angebote für Jugendliche, die massive Verhaltensauffälligkeiten aufweisen und bei denen andere erzieherische Interventionen gescheitert sind. Wir freuen uns darüber, dass Sie die anspruchsvolle pädagogische Arbeit, die hier geleistet wird, mit Ihren Spenden unterstützen“, bedankte sich Vorstand Pfarrer Klaus Riesenbeck bei den Spendern.
Mit dem Geld wird das Team von Gut Rosendahl nun einen lang ersehnten Wunsch der Kinder und Pädagogen erfüllen: „Wir planen, unsere freizeitpädagogischen Möglichkeiten zu erweitern und möchten unseren Fußballplatz um- und ausbauen. Bewegungsräume ermöglichen den Kindern sich auszuagieren, sich zu spüren, Frustrationen abzubauen und nicht zuletzt einfach Spaß zu haben. Der Mannschafssport fördert außerdem ihre sozialen Kompetenzen“, erläuterte Dirk Hintemann.

Gut Rosendahl im Münsterland gibt traumatisierten, verhaltensauffälligen Jungen seit 2013 ein Zuhause. Das Team fördert mit therapeutischen und erzieherischen Ansätzen die Entwicklung der Jungen. Ziel ist es, den Kindern wieder Vertrauen in sich selbst und ihre Zukunft zu vermitteln. Neben „Gut Rosendahl“ im Münsterland betreibt die Kaiserswerther Diakonie auch den „Borgardtshof“ am Niederrhein.