Nachrichten

06.04.2022

Infusionspumpe aus dem Florence-Nightingale-Krankenhaus jetzt Kinder-Intensivstation in Kiew im Einsatz

Dankeskarte aus Kiew

Düsseldorf, 6. April 2022: Anfang März ging ein Hilferuf bei der Bezirksvertretung 6 der Stadt Düsseldorf ein, dass die Säuglingsabteilung des „City Children’s Clinical Hospital Number 2“ in Kiew dringend eine Infusionspumpe benötigt, unter anderem um Neugeborene mit Medikamenten zu versorgen.

Der Bezirksbürgermeister von Unterrath, Ferry Weber, wandte sich daraufhin mit der Bitte um Unterstützung an die Kaiserswerther Diakonie. Die Medizintechnik des Florence-Nightingale-Krankenhauses konnte eine voll funktionsfähige Infusionspumpe aus der Reserve prüfen und Ferry Weber aushändigen, der das medizinische Gerät einem vorbereiteten Konvoi übergab. Inzwischen ist die Infusionspumpe wohlbehalten in Kiew eingetroffen und bereits im Einsatz. „Vielen Dank, dass Sie für die Abteilung für Intensivtherapie Neugeborener an der Kinderklinik Nr. 2 in Kyiv in der Ukraine gespendet haben“, steht auf der Dankeskarte, die jetzt in Düsseldorf eingetroffen ist.