Nachrichten

12.11.2021

Fachveranstaltung zum neuen Kinder- und Jugendstärkungsgesetz mit Professor Reinhard Wiesner

Düsseldorf, 12. November 2021. Kinder und Jugendliche, die in einem belastenden Umfeld leben, sollen künftig besser geschützt werden und mehr Chancen auf Teilhabe bekommen: Das regelt das neue Kinder- und Jugendstärkungsgesetzes (KJSG). Welche jungen Menschen das Gesetz im Blick hat und wie genau ihre Situation verbessert werden soll, erläutert eine Fachveranstaltung der Fliedner Fachhochschule mit Prof. Dr. Reinhard Wiesner. Sie findet am Donnerstag, 25. November 2021 von 10 bis 16:45 Uhr in der Fliedner Fachhochschule statt.

Das modernisierte Kinder- und Jugendstärkungsgesetz enthält rechtliche Änderungen und Grundlagen, die insbesondere das Tätigkeitsfeld der Kinder- und Jugendhilfe weiterentwickeln. Ein wirksames Hilfesystem soll Kinder vor Gefährdungen bewahren, Familien stärken und allen Beteiligten mehr Mitspracherechte geben. Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe müssen nun relativ schnell Rechtsansprüche, Verfahrensweisen und fachliche Anforderungen umsetzen. In der Fachveranstaltung der Fliedner Fachhochschule sollen sie eine Orientierung dafür erhalten.

Das Tagesprogramm  beginnt mit einem Fachvortrag von Prof. Dr. Reinhard Wiesner sowie einer von ihm moderierten Diskussionsrunde. Professor Wiesner hat viele Jahre das Referat „Rechtsfragen der Kinder- und Jugendhilfe“ im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Berlin geleitet und wird auch als “Vater des SGB VIII” bezeichnet. An die Diskussion schließt ein Vertiefungsworkshop unter der Leitung von Prof. Dr. Ute Belz und Prof. Dr. Johannes Hüning an. Im Workshop werden die Konsequenzen für die Handlungsfelder der Kinder- und Jugendhilfe thematisiert und gemeinsam diskutiert.

Weitere Informationen und Anmeldung unter: https://www.fliedner-fachhochschule.de/kinder-und-jugendstaerkungsgesetz-kjsg/