Nachrichten

13.09.2022

186. Jahresfest der Kaiserswerther Diakonie - Rund tausend Gäste kamen auf die große Festwiese

Vorständin Ute Schneider-Smietana informierte zahlreiche Interessierte persönlich über Karrierechancen an der Kaiserswerther Diakonie.

Düsseldorf, 13. September 2022: Am vergangenen Sonntag hat die Kaiserswerther Diakonie wieder zu ihrem großen Jahresfest in den Düsseldorfer Norden eingeladen. Mit riesigem Erfolg: Weit mehr als tausend Düsseldorferinnen und Düsseldorfer kamen auf die große Festwiese auf den Campus an der Alten Landstraße. Übergreifende Klammer aller Angebote bildet das Motto „Menschen stärken“.

Die ganze Woche über hatte es geregnet, pünktlich zum 186. Jahresfest der Kaiserswerther Diakonie riss der Himmel auf und die Sonne kam zum Vorschein. Nachbar:innen, Freund:innen und Förder:innen und natürlich auch viele Mitarbeitende und ihre Familien nutzten die Gelegenheit, wieder zusammen zu feiern und sich an den rund 30 Ständen auf der Festwiese umzuschauen. „Man hat einfach gemerkt, wie froh alle sind, endlich wieder zusammenzukommen und eine unbeschwerte schöne Zeit zu verbringen. Auch das braucht es, um Menschen zu stärken“, freute sich Ute Schneider-Smietana, Vorstandssprecherin der Kaiserswerther Diakonie.

Und den Besucherinnen und Besuchern wurde von den Bereichen, Abteilungen und Tochterunternehmen der Kaiserswerther Diakonie vielfältige Aktionen geboten. Den Auftakt machte ein Gottesdienst, der zum ersten Mal „open air“ unter freiem Himmel auf der Festwiese stattfand und den Vorständin und Pfarrerin Ute Schneider-Smietana persönlich abhielt. Auf der großen Festwiese wurden hunderte Waffeln gebacken, ungezählte Puppen und Kuscheltiere in der Teddyklinik verarztet, Bücher nach Kilopreisen verkauft und Kurse der Familienakademie zum Reinschnuppern angeboten. Auch die Schlange vor dem Glücksrad riss den ganzen Tag über nicht ab. Es gab eine Mitsingaktion und den ganzen Tag über spannende Führungen über das Gelände, um nur einige Aktionen und Angebote zu nennen.

Zu unserer Bildergalerie.