Partizipation - Beteiligung von Kindern und Jugendlichen

Ausgehend von der Diskussion um die ehemaligen Heimkinder auch bei unserem Träger, haben wir im Bereich der Jugendhilfe im Rahmen von Partizipation verbindliche Standards entwickelt, die die Rechte von den bei uns betreuten Kindern und Jugendlichen sichern.

Dabei ist uns bewusst, dass diese Entwicklung ein permanenter Prozess sein wird, den wir gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen gestalten wollen

 

 

 

Unsere Standards:

  • regelmäßige Gruppenkonferenzen in jeder Einrichtung
  • Kinder- und Jugendparlament (gewählte Vertreter aus jeder Einrichtung)
  • Vertrauensmann (gewählt von den Kindern und Jugendlichen
  • Entwicklung einer Broschüre „Rechte von Kindern und Jugendlichen“ (erstellt mit Kindern und Jugendlichen)
  • Beschwerdemanagement (die Zugangswege sind allen Kindern und Jugendlichen bekannt gemacht worden, alle Mitarbeiter sind entsprechend geschult)
  • regelmäßige Überprüfung von Partizipation im Rahmen des Qualitätsmanagements
  • regelmäßige, festgelegte Überprüfungen innerhalb der einzelnen Einrichtungen

Beteiligung ist mehr als das Recht auf Mitsprache

Die UN-Kinderrechtskonvention beschreibt in Art. 12 die Berücksichtigung des Kindeswillens.

Danach ist dem Kind das Recht zu sichern, sich eine eigene Meinung zu bilden und diese in allen, das Kind betreffende, Angelegenheiten frei zu äußern.Dazu gehören Informationen und Transparenz über Entscheidungsprozesse.

Wo gemeinsame Lösungen gesucht werden und Kinder an den Entscheidungen beteiligt werden, kann das Kind seine Persönlichkeit entwickeln und dadurch auch lernen, sich an der Gesellschaft aktiv zu beteiligen.

Partizipation ist bei uns immer verknüpft mit den Themen Kinderrechte und Beschwerdemanagement.

Wenn der Wille zur Beteiligung wirklich umgesetzt ist und wenn Rechte der Kinder und Jugendlichen ernst genommen werden, ist das Kindeswohl im besten Sinne geschützt.

Anmerkung von elemente

Hier sollen noch folgende Inhalte eingefügt werden: UN-KInderrechtskonvention, Rechteheft, Beschwerdeformular