Evangelische Heimerziehung in den 1950er und 1960er Jahren

In einem Gottesdienst im Herbst 2011 haben sich die Evangelische Kirche in Deutschland und das Diakonische Werk zur Mitverantwortung bekannt. In einer gemeinsamen Erklärung baten der Ratsvorsitzende, Präses Nikolaus Schneider, und der Präsident des Diakonischen Werkes, Oberkirchenrat Johannes Stockmeier, die ehemaligen Heimkinder um Entschuldigung für das Erlittene.

Prof. Dr. Traugott Jähnichen, Leiter der Forschungsgruppe, die die Geschichte der konfessionellen Heimkindererziehung bearbeitet hat, fasste die Ergebnisse zusammen.


Sie haben Fragen
zu den Heimen der Kaiserswerther Diakonie, die in den fünfziger und sechziger Jahren bestanden? Die Fliedner-Kulturstiftung hilft Ihnen gerne weiter.