Palliative Care (DGP)

Anerkannt von der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP)

Ein multiprofessionelles Team steht zur Verfügung, damit der Unterstützungsbedarf der Patienten und ihrer Familien einschließlich der Trauerbegleitung, wenn diese indiziert ist, gedeckt werden kann. Vor dem Hintergrund der Wertehaltung der Betroffenen wird die größtmögliche Lebensqualität angestrebt und der Krankheitsverlauf positiv beeinflusst.

Die palliative Versorgung setzt bereits zu einem früheren Zeitpunkt der Erkrankung ein in Verbindung mit anderen Therapien, deren primäres Ziel es ist, das Leben zu verlängern. Dazu gehören u. a. auch Chemo- und Radiotherapien, einschließlich der notwendigen Untersuchungen, um belastende Symptome zu lindern und Komplikationen zu behandeln.

Ausgehend von einem komplexen Versorgungsbedarf der Betroffenen und ihrer An- und Zugehörigen liegt ein besonderes Augenmerk auf der zielgerichteten, integrativen, kontinuierlichen und qualitätsgesicherten Zusammenarbeit aller Berufsgruppen (Ärzte, Pflegekräfte, Psychologinnen, Seelsorgerinnen, Sozialarbeiterinnen etc.).