Pflegen und betreuen

Wir bieten jedes Jahr unsere großen fachbezogenen Weiterbildungen in der Pflege, wie z.B. ICW-Wundexperte, Betreuungsassistenten, Gerontopsychiatrische Fachpflege oder Palliativ Care an.

Im Bereich der Assistenzberufe bieten wir für OP-Fachpersonal die berufsbegleitende Weiterbildung "Q-CTA" in einem überschaubaren zeitlichen Rahmen an. Chirurgisch-Technische-Assistentinnen sind das Bindeglied zwischen Arzt und Pflege und entlasten so beide Berufsgruppen. Im OP assistieren sie bei Operationen und ersetzen so den zweiten oder dritten Operateur. Auch die Vor- und Nachbereitung der Patientenversorgung, wie Diagnostik, Blutentnahmen, Verbandwechsel etc. gehören in das Aufgabengebiet der CTA. Immer mehr Kliniken arbeiten mit CTAs und optimieren so ihre Personalstruktur.

Weitere beliebte und innovative Fortbildungen sind die Basale Stimulation, Kinästhetik und Integrative Validation, sowie eine Fortbildung mit dem Themenschwerpunkt Trauma-Pädagogik. Neu konzipiert haben wir erstmalig zwei Fortbildungen speziell für Betreuungsassistentinnen nach §43b: Einen Workshop zum Thema "Betreuungsangebote konzipieren" und eine zweitägige Veranstaltung zum Thema "Kauen und Schlucken". Unsere Dozententeams beleuchten diese Themen ganzheitlich und praxisnah.

Im Bereich der Wundversorgung bieten wir natürlich auch interessante Rezertifizierungs-Fortbildungen an, wie beispielsweise die Wund-Fotodokumentation oder die Expertenstandards.

 

Wir bieten auch Fortbildungen/Seminare zu diesem Themenfeld an. Weitere Informationen und Angebote finden Sie in unserem Online-Portal.