Podologen: Spezialisten für Fußgesundheit

Einstieg in die Schulgeldfreiheit

Das Land NRW übernimmt ab 2018 anteilig die Kosten der Ausbildung. So gelingt ein deutlicher Einstieg in die Schulgeldfreiheit in Nordrhein-Westfalen.

Die Kostenübernahme des Landes beträgt derzeit 70 Prozent des erhobenen Schulgeldes. Die darüber hinaus gehenden Ausbildungskosten sind weiterhin von Ihnen zu tragen.

Weitere Informationen zur Finanzierung finden Sie weiter unten unter "Finanzierung und Förderung".

Podologen: Spezialisten für Fußgesundheit

Die Ausbildung an unserer Fachschule für Podologie im Bildungszentrum für Gesundheitsfachberufe in Düsseldorf basiert auf dem Podologengesetz sowie der Ausbildungs- und Prüfungsordnung und ist ein noch junger Gesundheitsfachberuf.

Staatlich geprüfte Podologen erkennen und behandeln Krankheitssymptome am Fuß, führen die medizinisch notwendige Prophylaxe und Therapien durch und beraten in Fragen rund um die Fußgesundheit. Sofern erforderlich leiten sie den Patienten an Fachärzte weiter. Podologen sind befähigt, Ursachen für Schmerzzustände am Fuß zu beheben, z. B. durch die individuelle Anfertigung von Hilfsmitteln wie Orthesen zur Entlastung oder Orthonyxiespangen zur nicht operativen Nagelkorrektur.

In Deutschland gibt es rund 40 staatlich anerkannte Schulen für Podologie, eine davon ist unsere Schule in Düsseldorf (Wir auf You Tube).

Einsatzorte von Podologen sind:

  • Fußambulanzen
  • Arztpraxen
  • Diabetes Zentren
  • Krankenhäuser
  • Orthopädiefachhäuser
  • Sozialstationen
  • Pflegeeinrichtungen

Viele Podologen machen sich nach der Ausbildung selbstständig.

29.09.2018

Das Bildungszentrum bei der Berufsinformationsbörse "Berufe konkret"

Details

15.11.2018

Das Bildungszentrum bei der Pflege- und Gesundheitsmesse in Oberhausen

Details

Alle Veranstaltungen