Operationstechnische/r Assistent/in

Haken dran: Operationstechnische Assistenz

Bei der Frage: “Wessen Blut wird fließen” denken Sie nicht an einen Horrorfilm? Sie finden handwerkliches Arbeiten interessant und haben das nötige Fingerspitzengefühl? Sie haben einen langen Atem und wollen Ihren Beitrag in einem Team leisten?

Dann werden Sie als Operationstechnische Assistentin und als Operationstechnischer Assistent Teil des OP-Teams!

Worauf Sie sich freuen können:
Sie profitieren durch die vielen verschiedenen Fachgebiete, die Sie während Ihrer Ausbildung kennenlernen. Die Praxisanleiterinnen und Praxisanleiter sowie die OP-Teams unterstützen Sie in Ihrer Entwicklung, so dass Sie schnell an Erfahrung gewinnen.
Aber Achtung: auf Ihre Ausdauer und Konzentration kommt es an, denn Sie sind dafür verantwortlich, dem Operateur aufmerksam und zügig das richtige Operationsmaterial anzureichen – und manchmal dauern Operationen stundenlang! 

Sie übernehmen viele und abwechslungsreiche Aufgaben und lernen, das Wissen aus dem Unterricht in der Praxis anzuwenden: bei der Betreuung der Patientinnen und Patienten vor und nach der Operation, bei der Vorbereitung der operativen Eingriffe und bei der richtigen Lagerung für die anstehende Operation. Sie lernen, wie Sie den Menschen die Angst vor einem operativen Eingriff nehmen können. Somit wächst Ihre Verantwortung für Ihre Patientinnen und Patienten jeden Tag ein bisschen mehr.

Aber keine Sorge: ob im Unterricht, bei einer praktischen Übung oder in einer Beratungssituation – wir helfen Ihnen und sind immer an Ihrer Seite.

Ab 2022 ist die Ausbildung zur:m Operationstechnischen Assistentin:en erstmals staatlich anerkannt. Die Ausbildung richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen des ATA-OTA-G.


Jetzt bewerben für den Kursbeginn am 01.08.22!

Zum Bewerbungsformular

Aktuell sind keine Veranstaltungen geplant

Alle Veranstaltungen