Babylotsen im Florence-Nightingale-Krankenhaus

Für viele werdende Eltern geht mit der Geburt ihres Kindes ein Wunsch in Erfüllung. Endlich Nachwuchs! Doch mitunter können sie an ihre Grenzen geraten – sei es durch eigene Erkrankung oder Krankheit des Kindes, Geldsorgen, fehlende Unterstützung in der Familie oder andere Probleme, die den sowieso stressigen Alltag erschweren.

Zwar findet man externe Hilfen und Unterstützungen – doch ist man am Ende seiner Kraft, kann es eine zu große Hürde sein, sich die passenden Angebote herauszusuchen und sie zu nutzen. Besonders für die Eltern-Kind-Beziehung können diese schwierigen Lebenssituationen sehr belastend sein, ja in schwerwiegenden Fällen sogar zu Vernachlässigung oder Aggressionen führen.

Krisen verhindern, bevor sie entstehen
Um eine solche Negativspirale zu stoppen oder am besten ganz zu verhindern, greifen die Babylotsen des Florence-Nightingale-Krankenhauses der Kaiserswerther Diakonie Schwangeren und frischgebackenen Eltern unter die Arme. Je nach Bedarf führen die Babylotsen – allesamt ausgebildete Hebammen oder Familienhebammen – die Eltern in Netzwerke oder vermitteln sie an weitere Partner wie den Sozialdienst, die Elternberatung oder in Familienzentren. Denn je früher belastende Situationen erkannt werden, desto leichter wird der Start ins Familienleben.

Unterstützen Sie frischgebackene Eltern. Helfen Sie uns helfen!
Mit Ihrer Hilfe können wir junge Familien unterstützen. Bitte ermöglichen Sie den Babys einen guten Start ins Leben!

 

Hinweis:
Bei der Online-Spende werden Ihre Daten verschlüsselt übertragen und auf einem sicheren Server verarbeitet. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wenn Sie lieber überweisen möchten, nutzen Sie bitte eines unserer Spendenkonten. Damit wir Ihre Spende richtig zuordnen können, geben Sie bitte im Verwendungszweck "Babylotsen - für einen guten Start ins Leben" an. Vielen Dank!