In der Trauer Hoffnung schenken

Auch oder gerade in schweren Stunden des Lebens: Ein Trauerfall kann der Anlass für Ihre Spende an die Kaiserswerther Diakonie sein.

Nach dem Verlust eines geliebten Menschen verspüren Hinterbliebene manchmal den Wunsch, in seinem Namen Gutes zu tun und ein Zeichen der Hoffnung zu setzen. Statt vieler Blumen und Kränze für das Grab möchten sie in ihrem Schmerz anderen Menschen helfen. Dafür gebührt ihnen unser tiefer Dank.

Zeichen der Hoffnung

In unseren Einrichtungen betreuen und begleiten wir die unterschiedlichsten Schicksale: Ob Menschen, die sich in einer schwierigen Lebenssituation befinden, Jugendliche, die nicht mehr in ihren familiären Strukturen bleiben können oder unheilbar Kranke, für die auf der Palliativstation unseres Florence-Nightingale-Krankenhauses die letzte Lebensphase schmerzfrei und selbstbestimmt gestaltet wird – es lässt sich viel Gutes tun.

Trauer und Trost

Einen Abschied empfinden wir oft als tröstlicher, wenn er mit etwas Positivem verbunden ist. Mit dem Verzicht auf Blumen und Kränze können Sie eines unserer Zukunftsprojekte unterstützen.

Natürlich stehen wir Ihnen gerne für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.

Bitte informieren Sie uns über Ihr Vorhaben, damit wir die eingehenden Spenden Ihrem Aufruf zuordnen können.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen finden Sie in unserem Flyer.