10. November 2017

Düsseldorfer bieten 55 Fort- und Weiterbildungen für Pflegekräfte

Das neue Programm der Kaiserswerther Seminare bietet vielfältige Fort- und Weiterbildungen für Fach- und Führungskräfte in der Pflege. (Foto: Frank Elschner)

Neues Programmheft der Kaiserswerther Seminare erhältlich

Düsseldorf, 10. November 2017. Ab sofort ist das neue Programmheft  der Kaiserswerther Seminare erhältlich. Der zertifizierte und über die Landesgrenzen bekannten Bildungsanbieter der Kaiserswerther Diakonie bietet auch 2018 in Düsseldorf vielfältige Fort- und Weiterbildungen für Fach- und Führungskräfte im Gesundheits- und Sozialwesen an. Im neuen Programmheft  präsentieren die Kaiserswerther Seminare 37 Fortbildungen und 18 Weiterbildungen in den Themenfeldern „Systemisch Beraten, therapieren, coachen und führen“, „Führen und organisieren“, Lehren und anleiten“ sowie „Pflegen und betreuen“. Das Programmheft der Kaiserswerther Seminare kann kostenlos unter der Telefonnummer 0211.409 3000 oder per E-Mail bei kws@kaiserswerther-diakonie.de bestellt werden. Zudem ist es auf der Internetseite www.kaiserswerther-seminare.de verfügbar. Ab 2018 ist das Mittagessen während der Kurstage für Teilnehmer im Preis inklusive. Frühbucher erhalten 10 Prozent Rabatt. Anmeldungen sind über das Online-Portal der Kaiserswerther Seminare möglich. Alle Fort- und Weiterbildungen können auch als maßgeschneiderte Inhouse-Veranstaltungen gebucht werden.

 „Wir haben unser Seminarprogramm der Nachfrage unserer Kursteilnehmer angepasst. Wir konzentrieren ab sofort unser Angebot auf die wesentlichen Themen, für die wir seit Jahren stehen. Daher bildet die Pflege einen großen Schwerpunkt“, erklärt Monika Schult, Bereichsleiterin Bildung und Erziehung bei der Kaiserswerther Diakonie. Das Angebot reicht von Kursen zu den Themen „Palliativ Care“, „Basale Stimulation“, „Ernährungsmanagement“ bis hin zu „Gerontopsychiatrische Pflege“.

Neu ist der Prüfungsvorbereitungskurs „Notfallpflege DKG“: Um dem wachsenden Aufgabenspektrum der Notaufnahmen gerecht zu werden, empfiehlt die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) seit dem 1. Januar 2017 eine Weiterbildung in der Notfallpflege. Die Kaiserswerther Seminare bieten im März und im Mai 2018 in Zusammenarbeit mit der Zentralen Interdisziplinären Notaufnahme des Florence-Nightingale-Krankenhauses einen zweitätigen Kurs an, der Teilnehmer auf die mündliche Prüfung am Ende der Weiterbildung vorbereitet.

„Insbesondere die Nachfrage nach systemischen Weiterbildungen hat in den letzten Jahren stetig zugenommen, deshalb haben wir inzwischen sechs Kurse zum Systemischen Ansatz im Portfolio. Dabei handelt es sich um eine in der Praxis bewährte und inzwischen sehr verbreitete Therapie- und Beratungsform. Es ist eine bestimmte Art,  therapeutische und beratende Herangehensweisen aus der Wirklichkeit abzuleiten“, erklärt Schult. Die Weiterbildungen richten sich an Mitarbeitende aus unterschiedlichen Berufsgruppen, die therapeutisch oder beratend arbeiten. Zweimal jährlich bieten die Kaiserswerther Seminare die Weiterbildung „Systemische Beratung” sowie die darauf aufbauenden Kurse „Systemische Therapie” und „Systemische Kinder- und Jugendlichentherapie” an. Bei Fach- und Führungskräften ist das „Systemische Coaching” sehr gefragt.

Presse-Rückfragen bitte an:
Melanie Bodeck
Pressesprecherin, Leiterin Unternehmenskommunikation
Kaiserswerther Diakonie
Fon 0211.409 3718
Mobil 0173.517 5880
bodeck(at)kaiserswerther-diakonie.de
www.kaiserswerther-diakonie.de
www.florence-nightingale-krankenhaus.de
www.berufskolleg-kaiserswerth.de

Die Kaiserswerther Diakonie ist seit der Gründung durch Pfarrer Theodor Fliedner und seine Frau Friederike im Jahre 1836 im Sozial-, Gesundheits- und Bildungswesen tätig und zählt zu den großen diakonischen Unternehmen in Deutschland. Die rund 2.400 Beschäftigten bieten in der Region vielfältige Angebote für Menschen in unterschiedlichen Lebenslagen an. Das Florence-Nightingale-Krankenhaus mit zwölf Fachkliniken, mehreren zertifizierten Zentren zur Behandlung von Patienten vor allem im Bereich der Familien- und Tumormedizin gehört ebenso dazu wie Altenhilfe- und Pflegeeinrichtungen, Angebote der Jugend- und Behindertenhilfe, verschiedene berufsbildende Schulen mit rund 1.900 Ausbildungsplätzen, die Fliedner Fachhochschule sowie das Fort- und Weiterbildungsinstitut Kaiserswerther Seminare. Auch die Kaiserswerther Buchhandlung, die Fliedner-Kulturstiftung mit Bibliothek, Archiv und dem ersten Pflegemuseum in Deutschland, die Hotel MutterHaus Düsseldorf GmbH sowie die Kaiserswerther Schwesternschaft mit 95 Mitgliedern zeigen die große Vielfalt.