Nachrichten

20.07.2017

Spezialisten für Fußgesundheit: Podologie-Ausbildung startet im September

In der schuleigenen Lehrpraxis wird, unter Anleitung von erfahrenen Podologinnen, ein Teil der podologischen Praktikumsstunden absolviert. (Foto: Bettina Engel-Albustin)

Düsseldorf, 20. Juli 2017. Elf Ausbildungen und eine Weiterbildung bietet das Bildungszentrum für Gesundheitsfachberufe (BfG) der Kaiserswerther Diakonie an. Der Beginn der neuen Ausbildungsjahrgänge steht kurz bevor, so auch die Ausbildung zum/zur Podologen/in.

Elf Ausbildungen und eine Weiterbildung bietet das Bildungszentrum für Gesundheitsfachberufe (BfG) der Kaiserswerther Diakonie an. Der Beginn der neuen Ausbildungsjahrgänge steht kurz bevor, so auch die Ausbildung zum/zur Podologen/in. Im September starten am BfG die angehenden Spezialisten für Fußgesundheit ihre Ausbildung. „Für das Anfertigen von Orthosen und Orthonyxiespangen ist Geschick für filigranes Arbeiten und Interesse an medizinischen Themen gefragt“, erklärt Dr. Annette Krützfeldt, Schulleitung Podologie. Die Ausbildung dauert in Vollzeit zwei und in Teilzeit drei Jahre, während der Unterrichtswoche wechseln sich Theorie- und Praxisphasen ab. „In der schuleigenen Lehrpraxis erlernen die angehenden Podologen unter Anleitung nicht nur alles rund um Nagelschnitt, Hornhautentfernung und die Behandlung von Warzen und Hühneraugen, sondern vor allem der Umgang mit Patienten will gelernt und geübt werden“, so Krützfeldt. Auch theoretische Unterrichtsfächer wie Psychologie, Kommunikation sowie Rechts- und Gesetzeskunde spielen in der Ausbildung eine wichtige Rolle. Für das kommende Ausbildungsjahr sind noch Plätze frei.

Mehr Infos zu Ausbildungen am Bildungszentrum für Gesundheitsfachberufe gibt es unter:www.kaiserswerther-diakonie.de/gesundheitsfachberufe.