Nachrichten

12.07.2017

Mobile Jugendarbeit: Neues Fahrzeug vorgestellt

Das mobile Jugendzentrum OFFROAD ist eine niederschwellige Anlaufstelle mit Freizeitmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche in Angermund, Hubbelrath, Lohausen und Rath. (Foto: Rendel Freude)

Düsseldorf, 12. Juli 2017. Kinder und Jugendliche zu erreichen, die keinen Zugang zu Freizeitangeboten haben, das ist das Ziel von „OFFROAD“. Das mobile Jugendzentrum der Kaiserswerther Diakonie ist seit 2009 in Kooperation mit dem Jugendamt der Stadt Düsseldorf unterwegs und bietet an verschiedenen Standorten pädagogisch begleitete Aktionen für 8- bis 17-Jährige an.

OFFROAD fährt die Orte direkt an, an denen sich Kinder und Jugendliche aufhalten. Der ehemalige Linienbus „Of(f)Road“, der bis Sommer 2016 in Düsseldorf unterwegs war, hat seinen Dienst getan. Nach sieben Jahren wurde er jetzt durch ein neues Fahrzeug ersetzt.  Am Mittwoch, den 12. Juli 2017 hat die Kaiserswerther Diakonie gemeinsam mit Vertretern des Jugendamtes der Stadt Düsseldorf das neue Fahrzeug Kooperationspartnern und Spendern vorgestellt.

Die Idee hinter OFFROAD erläuterte Vorstandssprecher Pfarrer Klaus Riesenbeck: „Viele Kinder und Jugendliche finden in ihren Stadtteilen keine oder nur wenige Freizeitangebote oder wachsen in schwierigen Lebensumständen auf. Hier sind wir mit OFFROAD unterwegs, um sie von der Straße zu holen und ihnen sinnvolle Beschäftigungen zu ermöglichen.“

Das neue Fahrzeug wurde von dem Künstler Timofej Kratz der Firma Farbkombo aus Köln mit einem modernen Graffiti gestaltet. Es zeigt neben Freizeitaktionen, Kinder und Jugendliche sowie unter anderem die Mutterhauskirche der Kaiserswerther Diakonie und den Rheinturm.

Zur Ausstattung von OFFROAD gehören unter anderem Indoor- und Outdoor-Spiele wie Basketball oder Hockey. Christian Bergmann, Erzieher und Leiter der mobilen Jugendeinrichtung, betreut das Projekt mit pädagogisch erfahrenen Mitarbeitenden und Studierenden.

Das mobile Jugendzentrum OFFROAD ist montags bis freitags von 15 bis 19 Uhr in verschiedenen Düsseldorfer Stadtteilen im Einsatz: Zu den Standorten

www.kaiserswerther-diakonie.de/offroad