Nachrichten

04.09.2017

Das Leben im Alter mit seinen vielseitigen Facetten erleben

Fotografin: Rendel Freude

Düsseldorf, 4. September 2017. Wie kunterbunt das Älterwerden sein kann, zeigt die Veranstaltungsreihe „Leben im Alter“. Die Altenhilfe, das Hotel MutterHaus Düsseldorf, die Fliedner-Kulturstiftung und die Seelsorge des Florence-Nightingale-Krankenhauses widmen sich mit vier Veranstaltungen auf vielfältige Art und Weise dem Herbst des Lebens.

Die Besucher der Veranstaltungsreihe erwartet eine Fotoausstellung sowie zwei Lesungen. Veranstaltungsort ist das Hotel MutterHaus Düsseldorf an der Geschwister-Aufricht-Straße 1. Den Auftakt macht am Sonntag, den 10. September um 15 Uhr die Fotografie-Ausstellung „Ansichten zum Alter“ mit Arbeiten von Andreas Vincke. Die Ausstellung zeigt Portraitaufnahmen bekannter Persönlichkeiten, die sich zu ihren eigenen Ansichten zum Alter äußern. Bis Sonntag, den 8. Oktober werden die Betrachter eingeladen, selbst zum Thema Stellung zu nehmen.

Welche Möglichkeiten es gibt, mit dem Altern umzugehen beschreibt Dr. Henning Scherf in der Autorenlesung mit anschließender Diskussion „Grau ist bunt – was im Alter möglich ist“ am Mittwoch, den 13. September um 19 Uhr. Der ehemalige Bürgermeister von Bremen praktiziert die außergewöhnliche Lebensform einer Alters-WG und beschreibt in seinem Buch die Chancen des Älterwerdens aus persönlicher Sicht.

Unter dem Titel „Noch einmal ist alles offen – Das Geschenk des Älterwerdens“ liest am Donnerstag, den 5. Oktober um 19 Uhr Cornelia Coenen-Marx, Oberkirchenrätin a.D., Pastorin und Autorin aus ihrem Buch und steht danach zum Gespräch bereit. Beide Lesungen sind Teil der Reihe „Diakonie im Dialog“ der Fliedner-Kulturstiftung in Kooperation mit der Seelsorge des Florence-Nightingale-Krankenhauses. Der Eintritt für die Lesungen kostet jeweils 5 Euro, Karten sind an der Abendkasse erhältlich.

Weitere Informationen zu der Veranstaltungsreihe Leben im Alter.